Gea hat für die Tata Cof­fee Viet­nam Com­pa­ny, einer hun­dert­pro­zen­ti­gen Toch­ter­ge­sell­schaft der Tata Cof­fee, Indi­en, eine neue Anla­ge für die Pro­duk­ti­on von gefrier­ge­trock­ne­tem Instant­kaf­fee in Viet­nam fer­tig­ge­stellt. Frist­ge­recht wur­de das zwei Jah­re zuvor unter­zeich­ne­te Green­field-Pro­jekt am 6. März 2019 ein­ge­weiht – nur 19 Mona­te nach dem ers­ten Spa­ten­stich.

Viet­nam ist nach Bra­si­li­en der zweit­größ­te Her­stel­ler von Roh­kaf­fee welt­weit. Die Tata-Anla­ge in der Pro­vinz Binh Duong pro­du­ziert 5.000 Ton­nen gefrier­ge­trock­ne­ten Kaf­fee pro Jahr. Gea lie­fer­te die gesam­te Pro­duk­ti­ons­li­nie von der Röst­boh­nen­be­hand­lung bis zur Ver­pa­ckung des gefrier­ge­trock­ne­ten Pul­vers mit der bewähr­ten Tech­no­lo­gie. Dazu gehör­te auch die Cari­ne-Extrak­ti­on, die unter opti­ma­len Bedin­gun­gen arbei­tet und prä­zi­se defi­nier­te Extrak­ti­ons­zei­ten ein­setzt, um höchst­mög­li­che Aus­beu­ten unter Ein­hal­tung der End­pro­dukt­qua­li­tät zu erzie­len, die Aro­marück­ge­win­nung, die Ver­damp­fung mit mecha­ni­scher Dampfrück­ge­win­nung (MVR), und ein Gefrier­trock­ner Con­rad 600 XL Eco für den hoch­ef­fi­zi­en­ten Dau­er­be­trieb bei mini­ma­lem Ener­gie­ver­brauch. Gea lie­fer­te auch eine kom­plet­te Pilot­an­la­ge, mit der Tata exklu­si­ve Mischun­gen für sei­ne Kun­den ent­wi­ckeln kann.

Gea hat­te mit Tata Cof­fee bereits im Jahr 2013 erfolg­reich zusam­men­ge­ar­bei­tet und eine Kaf­fee­ex­trak­ti­ons- und ver­damp­fungs­an­la­ge in Indi­en gebaut. Dar­über hin­aus ver­fügt Gea über umfang­rei­che Erfah­rung in der Rea­li­sie­rung von Kaf­fee­an­la­gen spe­zi­ell in Viet­nam. Die­se Orts­kennt­nis war sehr wert­voll, da die Gea Pro­jekt­ma­na­ger Tata bei der Suche nach erfah­re­nen, zuver­läs­si­gen und loka­len Part­nern für Manage­ment, Ver­sor­gungs­un­ter­neh­men, Instal­la­ti­ons- und Werk­stät­ten­ein­rich­tun­gen unter­stüt­zen konn­ten. Die Fabrik benö­tig­te bis zur Fer­tig­stel­lung rund eine Mil­li­on Arbeits­stun­den und erreich­te einen vor­bild­li­chen Sicher­heits­stan­dard. Der Stand­ort ist nach LEED (Lea­dership in Ener­gy and Envi­ron­men­tal Design) zer­ti­fi­ziert und erwar­tet in Kür­ze die BRC- (Bri­tish Retail Con­sor­ti­um-) Zer­ti­fi­zie­rung.

Kim Knud­sen, Ver­triebs­lei­ter Kaf­fee und Gefrier­trock­nung bei Gea, sag­te, dass die Tata-Fabrik in Viet­nam ein Vor­zei­ge­pro­jekt für das Unter­neh­men gewe­sen sei. „Die­se Pro­jekt­art ist für uns bei Gea ide­al, da wir mit unse­rer Exper­ti­se und unse­rem Lie­fer­um­fang die gesam­te Kaf­fee­li­nie aus eige­ner Kraft bau­en kön­nen. So haben wir die Kon­trol­le und Gesamt­ver­ant­wor­tung für das gesam­te Pro­jekt von Anfang bis Ende inne,“ ergänz­te er abschlie­ßend.