Vom 5. bis 8. Novem­ber prä­sen­tiert Dehn Lösun­gen und Pro­duk­te für den Schutz des Men­schen beim Umgang mit gro­ßen Ener­gi­en auf der dafür wich­tigs­ten Bran­chen­platt­form — der A + A in Düs­sel­dorf – in Hal­le 6, Stand C26. Unter dem Mot­to „We know, we care.“ stel­len die Spe­zia­lis­ten von Dehn inno­va­ti­ve Schutz­lö­sun­gen rund um den Per­so­nen­schutz vor, mit denen das Ver­let­zungs- und Unfall­ri­si­ko erheb­lich mini­miert wer­den kann – wie bei­spiels­wei­se den neu­en stör­licht­bo­gen­ge­prüf­ten Schutz­schirm mit Aktiv­schutz. Dehn steht für Fach­kom­pe­tenz im Bereich Arbeits­schutz und bie­tet neben der Per­sön­li­chen Schutz­aus­rüs­tung für den Schutz bei Stör­licht­bö­gen und Hoch­druck­was­ser­strah­len und den Pro­duk­ten zum siche­ren Arbei­ten nach den 5 Sicher­heits­re­geln auch umfas­sen­de Ser­vice- und Prüf­dienst­leis­tun­gen.

Schutzschild gegen Hochdruckwasserstrahlen

Die Schutz­klei­dung Dehn­ca­re WJP (WJP: Water Jet Pro­tec­tion) erfüllt effek­tiv bei­de Anfor­de­run­gen – Arbeits­schutz und Tra­ge­kom­fort. Nach dem Prüf­grund­satz getes­tet, schützt der WJP Anzug (Advan­ced) zuver­läs­sig vor den Aus­wir­kun­gen von Was­ser­strah­len bis 1000 bar. Jetzt kom­men ein inno­va­ti­ver Fuß­schutz und Hand­schu­he dazu. Zudem bie­tet das Unter­neh­men eine noch leich­te­re und kos­ten­op­ti­mier­te Vari­an­te des WJP an. Mit dem inno­va­ti­ven Mate­ri­al bie­ten sowohl der Anzug als auch der neue Over­all (Basic) zusätz­lich einen hohen Tra­ge­kom­fort, da die Beweg­lich­keit durch das gerin­ge Gewicht erhal­ten bleibt. Anzug und Over­all inkl. Hand- und Fuß­schutz schüt­zen beim Hoch­druck­rei­ni­gen mit Was­ser­strah­len in den ver­schie­dens­ten Ein­satz­be­rei­chen, wie bei­spiels­wei­se Beton­rei­ni­gung und –sanie­rung, Rei­ni­gung des öffent­li­chen Rau­mes, Ent­la­cken von Metall­flä­chen (Brü­cken, Denk­mä­ler), Rei­ni­gung von Maschi­nen, Fahr­zeu­gen und Indus­trie­an­la­gen.

Geprüfte Sicherheit zum Schutz bei Störlichtbögen

Beim Auf­tre­ten eines Stör­licht­bo­gens wer­den bin­nen Mil­li­se­kun­den enor­me Ener­gi­en frei­ge­setzt. Per­so­nen in der Nähe der Schalt­an­la­gen sind hier­bei stark gefähr­det. Extre­me Hit­ze, toxi­sche Ver­bren­nungs­rück­stän­de und explo­si­ons­ar­ti­ge Druck­ver­hält­nis­se sind die größ­ten Risi­ken. In der Pro­dukt­li­nie Dehn­ca­re PSAgS (Per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung gegen Stör­licht­bö­gen) fin­den Anwen­der alle Kom­po­nen­ten für die per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung zum Schutz bei Stör­licht­bö­gen. Die PSA ist zer­ti­fi­ziert nach den Anfor­de­run­gen der PSA-Ver­ord­nung (EU) 2016/425 zum Inver­kehr­brin­gen der per­sön­li­chen Schutz­aus­rüs­tung. Der Ein­satz von atmungs­ak­ti­vem Leder, flam­men-hem­men­den Klett- und Reiß­ver­schlüs­sen und von fluo­res­zie­ren­den Strei­fen-appli­ka­tio­nen sind nur eini­ge Fea­tures die­ser PSA. Die per­sön­li­che Schutz­aus­rüs­tung Dehn­ca­re ver­eint maxi­ma­len Schutz und ein­zig­ar­ti­gen Tra­ge­kom­fort und besteht aus Schutz­schirm, Schutz­hau­be, Schutz­hand­schu­hen, Jacke oder Man­tel und Hose. Ganz neu bie­tet Dehn einen Stör­licht­bo­gen­schutz­schirm mit Aktiv­schutz. Der neue trans­pa­rent-graue Schirm sorgt für eine bes­se­re, wesent­lich deut­li­che­re Farb­wahr­neh­mung und das auch bei nicht ganz opti­ma­ler Beleuch­tung. Im Fall eines Licht­bo­gens wird der Schutz­schirm durch die beson­de­re Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gie in weni­gen Mil­li­se­kun­den modi­fi­ziert. Das Schirm­ma­te­ri­al wird akti­viert und nutzt die Licht­bo­ge­n­ener­gie, um Hit­ze, Licht und elek­tro­ma­gne­ti­sche Strah­lung zu absor­bie­ren. Die absor­bier­te Ener­gie wird zum Schutz ver­wen­det und führt nicht zur Ver­schlech­te­rung der Schutz­funk­ti­on.

Produkte und umfassender Service für Ihre Sicherheit

Arbei­ten in und an elek­tri­schen Anla­gen kön­nen lebens­ge­fähr­lich sein. Daher sind zur Ver­mei­dung von Strom­un­fäl­len die 5 Sicher­heits­re­geln zu beach­ten. Auch dafür hat die Fir­ma die not­wen­di­gen siche­ren Pro­duk­te. Alle Sicher­heits­ge­rä­te und Aus­rüs­tun­gen wer­den ent­spre­chend den Vor­ga­ben der gül­ti­gen Nor­men her­ge­stellt und geprüft.

Zudem bie­tet das Unter­neh­men für Erdungs- und Kurz­schließ­vor­rich­tun­gen einen Online-Kon­fi­gu­ra­tor. Über eine leicht zu bedie­nen­de Benut­zer­ober­flä­che kann indi­vi­du­ell, mit einer Plau­si­bi­li­täts­prü­fung im Hin­ter­grund, ein­fach und schnell, ent­spre­chend der zu bestü­cken­den Anla­ge, die genau pas­sen­de Vor­rich­tung gene­riert wer­den.

Dehn auf der A + A 2019: Hal­le 6, Stand C26