Emerson gibt heute bekannt, dass sein AVENTICS Advanced Valve Ventilsystem mit Advanced Electronic System Profinet und Ethernet/IP jetzt mit vorinstallierter Open Platform Communications Unified Architecture erhältlich ist.  Advanced Valve Systeme mit OPC UA sind eine digitale Zwillingslösung, die sowohl die Interoperabilität gewährleistet als auch die Produktivität und Effizienz verbessert. Somit ist es das erste und einzige Ventilsystem, das diese integrierte Funktion bietet. Das AES löst Interoperabilitätsprobleme und erleichtert den Datenzugriff, während die Integration des digitalen Zwillings die Produktivität und Effizienz steigern kann. Ein Ventilsystem mit integrierter OPC UA vereinfacht die Kommunikation mit übergeordneten Systemen, da Daten und Analysen über das Ventilsystem empfangen und direkt an übergeordnete Systeme weitergeleitet werden. Ein Gateway ist nicht erforderlich, es sei denn, es werden tiefere Analysen oder lokale Dashboards benötigt.

Dies hilft Kosten zu sparen, da es komplexer und teurer ist, Analysen von einem Ventilsystem ohne OPC UA zu empfangen. Ohne OPC UA sendet das Ventilsystem Daten an ein Gateway, um dort für übergeordnete Softwaresysteme in OPC UA umgewandelt zu werden. OPC UA erweitert zudem die Vernetzungsmöglichkeiten des Ventilsystems und erleichtert Anwendern in der Automobilindustrie, Lebensmittelindustrie, Verpackungsindustrie, Zellstoff- und Papierindustrie und weiteren Branchen die digitale Transformation. Bei der digitalen Transformation der Unternehmen ermöglichen Schlüsselprotokolle wie OPC UA und die in die Technologien eingebettete Cybersicherheit eine sichere Geräteüberwachung und Maschinenanbindung, wenn Daten vom Ventilsystem an ein übergeordnetes System gesendet werden.

Das AES lässt sich leicht in neue oder bestehende Anwendungen und Maschinen integrieren und bietet einfachen Zugriff auf Daten und Analysen, ohne dass die SPS umgestellt werden muss. „Die AVENTICS Serie AV mit OPC UA ist ein bedeutender Fortschritt für die Flexibilität und Integration von Ventilsystemen, da es den Übergang zu IIoT für Ingenieure stark vereinfacht“, so 1/2 Nils Beckmann, Senior Manager Product Marketing, IIoT bei Emerson. „Mit OPC UA können Ingenieure auf Ventildaten zugreifen, ohne ein ganzes System oder eine Architektur ändern zu müssen. Sie sind nun flexibel und können weiterhin ihre eigenen Cloud-Systeme und Software nutzen, um problemlos und ohne Eingriff in die SPS auf Daten und Analysen zuzugreifen.“