Hersteller und Betreiber von Biogas-Anlagen müssen wirksame Maßnahmen zum Explosionsschutz ergreifen. Die Entstehung einer explosionsfähigen Atmosphäre und auch die Anwesenheit von Zündquellen lassen sich allerdings aufgrund der Gegebenheiten nicht vollkommen vermeiden. Deshalb müssen die Gehäuse der elektrischen Betriebsmittel so gestaltet sein, dass von ihren Komponenten keine Explosionsgefahr ausgeht.

Rose Systemtechnik bietet mit seinen Ex-Gehäusen die ideale Lösung für solche Anwendungen. Die Steuerstellen verfügen über ein druckfest gekapseltes Ex-d-Gehäuse, das die Ausbreitung einer internen Explosion auf die Umgebung verhindert. Eine Explosion könnte zum Beispiel entstehen, wenn explosionsfähige Atmosphäre aus der Anlage in das Gehäuse gelangt und dort durch Funkenschlag entzündet wird. Damit eine solche Explosion nicht auf die Umgebungsatmosphäre übergreift, kühlt ein Zündspalt die Rauchgase ab, bevor sie austreten. Darüber hinaus hält die Außenwand der Gehäuse aus Edelstahl beziehungsweise Aluminium einer Druckwelle problemlos stand.

Ein weiterer Vorteil der Control Stations mit Ex-d-Gehäuse ist der perfekte Schutz der in ihnen verbauten Betriebsmittel vor Feuchtigkeit, Schmutz, Staub und Wasser (Schutzart IP66). Die Ex-d-Gehäuse des Herstellers sind in unterschiedlichen Größen und Ausführungen erhältlich. Sie werden vor der Auslieferung sogenannten Überdruckprüfungen unterzogen, die die Robustheit jedes einzelnen Gehäuses sicherstellen. Darüber hinaus bietet Rose zahlreiche Services rund um das Gehäuse an, wie zum Beispiel mechanische Bearbeitungen, Lackierungen, spezielle Beschichtungen, Gravuren und Bedruckungen.

Rose Systemtechnik auf der MSR-Spezialmesse Nord 2019: Stand H4