Die Tam­per-Evi­dent Lösung von LSS ver­sie­gelt die Falt­schach­teln und ist mit Druck- und Sicht­kon­troll­sys­te­men aller Mar­ken kom­pa­ti­bel. Auf jeder ein­zel­nen Schach­tel bringt der Eti­ket­tie­rer eine ande­re Seri­en­num­mer an und stellt damit die Rück­ver­folg­bar­keit der Ver­pa­ckung sicher (Track & Trace).

Flexibel und bedienerfreundlich

Bis zu 300 Ver­pa­ckun­gen pro Minu­te eti­ket­tiert die Tam­per-Evi­dent Lösung und ver­sie­gelt Falt­schach­teln mit ver­setz­tem Steck­ver­schluss sowie Deckel­ver­schluss. Die fle­xi­ble Maschi­ne ver­ar­bei­tet Falt­schach­teln von 50 bis 220 mm Wei­te, 15 bis 120 mm Höhe sowie 40 bis 120 mm Län­ge und bringt sowohl trans­pa­ren­te als auch nicht-trans­pa­ren­te Eti­ket­ten an. Dank sei­nes klei­nen Foot­prints lässt sich der neue Tam­per-Evi­dent Eti­ket­tie­rer off­line und inli­ne auch in klei­ne Pro­duk­ti­ons­flä­chen inte­grie­ren. Die bedie­ner­freund­li­che Benut­zer­schnitt­stel­le ermög­licht rei­bungs­lo­se Char­gen­wech­sel und Lini­en­ab­nah­men.

Sichere Synchronisation

Wäh­rend der Zufüh­rung regis­triert der Eti­ket­tie­rer Posi­ti­on und Län­ge jeder Ver­pa­ckung. Beim Ver­ar­bei­tungs­pro­zess kann die Eti­ket­tier­ma­schi­ne jeder­zeit stop­pen und wie­der star­ten und dabei ein siche­res Pro­dukt­re­gis­ter bei­be­hal­ten.

Im Febru­ar 2019 tritt die EU-Fäl­schungs­richt­li­nie zur Seria­li­sie­rung von phar­ma­zeu­ti­schen Ver­pa­ckun­gen in Kraft. In den Ver­ei­nig­ten Staa­ten ist die United Sta­tes Drug Sup­ply Chain Secu­ri­ty Act (DSCSA) bereits seit Novem­ber 2017 rechts­wirk­sam.