Neuer Geschäftsführer für Turck Österreich

Her­bert Salz­ge­ber hat im Janu­ar die Lei­tung der öster­rei­chi­schen Turck-Lan­des­ge­sell­schaft über­nom­men. Der 51-jäh­ri­ge Diplom-Betriebs­wirt ist ein aus­ge­wie­se­ner Auto­ma­ti­sie­rungs­spe­zia­list mit lang­jäh­ri­ger Ver­triebs­er­fah­rung. Salz­ge­ber über­nimmt die Posi­ti­on von Ste­phan Auer­böck, der das Unter­neh­men Ende Dezem­ber nach mehr als 25 Jah­ren auf eige­nen Wunsch ver­ließ. Auer­böck will sich außer­halb der Auto­ma­ti­sie­rungs­bran­che neu ori­en­tie­ren.

Wir freu­en uns, mit Her­bert Salz­ge­ber einen aus­ge­wie­se­nen Auto­ma­ti­sie­rungs­pro­fi gefun­den zu haben, der seit Jahr­zehn­ten im öster­rei­chi­schen Markt zuhau­se ist. Wir sind über­zeugt, mit Her­bert Salz­ge­ber den Weg der Turck GmbH in Öster­reich nicht nur fort­set­zen, son­dern das Wachs­tum signi­fant stei­gern zu kön­nen. Gleich­zei­tig gilt unser Dank Ste­phan Auer­böck, der seit 1992 für Turck aktiv war – zunächst im Ver­trieb bei unse­rem dama­li­gen Han­dels­part­ner und nach der Grün­dung der eige­nen Lan­des­ge­sell­schaft als Ver­triebs­lei­ter und Geschäfts­füh­rer.“

Chris­ti­an Wolf, Geschäfts­füh­rer der Turck-Hol­ding