Alfa Laval hat eine neue Genera­ti­on sei­ner bewähr­ten Think Top Steu­er­ein­hei­ten für Hygie­neven­ti­le in der Milch‑, Lebensmittel‑, Getränke‑, Brau- und Phar­ma­in­dus­trie ent­wi­ckelt. Think Top V50 und V70 über­zeu­gen mit schnel­ler und intui­ti­ver Instal­la­ti­on, einer ver­bes­ser­ten 360-Grad-LED-Sta­tus­an­zei­ge sowie einer neu posi­tio­nier­ten Gore-Belüf­tungs­mem­bran. Die Model­le sind äußerst kom­pakt und sen­ken durch die opti­mier­te Ven­til­sitz­rei­ni­gung den Was­ser- und Rei­ni­gungs­mit­tel­ver­brauch.

Schnell und intuitiv

Die neue Auto-Set­up-Funk­ti­on ermög­licht eine beson­ders ein­fa­che Instal­la­ti­on und Inbe­trieb­nah­me – bis zu 90 Pro­zent schnel­ler als bei der vor­he­ri­gen Genera­ti­on. Die inte­grier­te Live-Set­up-Funk­ti­on sorgt in Ver­bin­dung mit der auto­ma­ti­schen Ven­tiler­ken­nung für eine per­fek­te Abstim­mung bei allen Kon­fi­gu­ra­tio­nen.

Anpassungsfähig und intelligent

Die neu­en Think Top Model­le pas­sen auf alle Alfa Laval Ven­ti­le und eig­nen sich somit ide­al zum Nach­rüs­ten bestehen­der Anla­gen. Sie ver­fü­gen über eine Rund-um-die-Uhr-Selbst­dia­gnos­tik, die bei Bedarf kor­ri­gie­rend ein­greift. Mit der ver­bes­ser­ten 360-Grad-LED-Sta­tus­an­zei­ge kön­nen Anwen­der jeder­zeit und aus jeder Blick­rich­tung den Ven­til­sta­tus ein­se­hen.

Langlebig und zuverlässig

Das funktionale Design von Think Top ermöglicht eine Platzersparnis von bis zu 30 Prozent. (Bild: Alfa Laval)

Das funk­tio­na­le Design von Think Top ermög­licht eine Platz­erspar­nis von bis zu 30 Pro­zent. (Bild: Alfa Laval)

Durch Neu­po­si­tio­nie­rung der Gore-Belüf­tungs­mem­bran ist die zwei­te Think Top Genera­ti­on noch lang­le­bi­ger und zuver­läs­si­ger. Der Aus­gleich des Gehäu­se­drucks erfolgt direkt im Gerät. Gleich­zei­tig wird ein Was­ser­ein­tritt ver­hin­dert.

Platzsparende Funktionalität

Das Design ist streng funk­tio­nal. Der Ver­zicht auf Deckel­schrau­ben sowie die kom­pak­te, schlan­ke Bau­form sor­gen für eine Platz­erspar­nis von 30 Pro­zent bei gleich­blei­ben­der Höhe gegen­über den Vor­gän­ger­mo­del­len. Damit eig­nen sich die Model­le auch für enge Instal­la­tio­nen. Im Innern über­nimmt eine Steue­rungs­pla­ti­ne alle Ven­til­funk­tio­nen und die Kom­mu­ni­ka­ti­on. Ein Adap­ter ist nicht erfor­der­lich.

Schnelle Ventilsitzreinigung

Mit der effi­zi­en­ten Burst-Tech­no­lo­gie wird die Clea­ning-in-Place (CIP)-Flüssigkeit wäh­rend des Öff­nungs­mo­ments vom Sitz­hub auf­ge­bracht. Die­se opti­mier­ten Ven­til­an­schal­tun­gen redu­zie­ren den Was­ser­ver­brauch wäh­rend der CIP-Pha­se deut­lich und sen­ken die Kos­ten für Rei­ni­gungs­mit­tel um bis zu 90 Pro­zent.

Technische Evolution

Die neu­en Ven­til­steu­er­ein­hei­ten erfül­len alle Anfor­de­run­gen hygie­ni­scher Pro­zes­se. Die Aus­wahl erfolgt ent­spre­chend der Anzahl der benö­tig­ten Magnet­ven­ti­le. Die Think Top V50 Serie passt auf die DV-ST‑, Klap­pen- sowie Ein­zel­sitz- und Dop­pel­dicht­ven­ti­le von Alfa Laval. Die Serie ent­spricht zusätz­lich den Anfor­de­run­gen der Dop­pel­sitz­ven­ti­le sowie wei­te­rer Spe­zi­al­ven­ti­le. Dar­über hin­aus erfül­len die neu­en Ven­til­steu­er­ein­hei­ten V50 und V70 die Schutz­ar­ten IP66, IP67 und IP69K.

Alfa Laval Think Top stell­te bei der Markt­ein­füh­rung im Jahr 2000 einen tech­no­lo­gi­schen Durch­bruch dar. Mit dem nun ange­pass­ten Design und der erwei­ter­ten Funk­tio­na­li­tät trägt Alfa Laval den gewan­del­ten Ansprü­chen sei­ner Kun­den sowie dem tech­no­lo­gi­schen Fort­schritt Rech­nung. „Think Top ist unse­re meist­ver­kauf­te Ven­til­er­fas­sungs- und Steu­er­ein­heit für Hygie­neven­ti­le“, erläu­tert René Stietz, Pro­duct Port­fo­lio Mana­ger Val­ves & Auto­ma­ti­on, Hygie­nic Flu­id Hand­ling, bei Alfa Laval. „Für die Ent­wick­lung der zwei­ten Genera­ti­on haben wir noch­mals genau zuge­hört, was unse­re Kun­den erwar­ten.“ Über die prak­ti­schen QR-Codes auf dem Gehäu­se erhal­ten Anwen­der außer­dem online Zugriff auf Sup­port­ma­te­ria­li­en oder kön­nen direkt den Sup­port kon­tak­tie­ren.