Der internationale Technologiekonzern ANDRITZ präsentiert mit SME-Q und SMX-Q neue Siebbandpressen für den Umweltbereich. Sie zeichnen sich aufgrund der Niedrigbauweise ihrer Komponenten durch höchste Bedienungsfreundlichkeit sowie einem wartungsarmen Design bei gleichzeitig hoher Leistungsfähigkeit hinsichtlich Trockengehalt und Durchsatz aus.

Modellvielfalt für eine breite Palette von Anforderungen

Die Mitteldruckpressen der neuen Reihe SME-Q eignen sich vor allem für den Einsatz in normalen und mittleren Leistungsbereichen, die Hochdruckpressen der Reihe SMX-Q wurden für den mittleren bis hohen Leistungsbereich entwickelt, in dem jede einzelne Maschine hohe Durchsätze erzielen muss. Beide Modelle sind konstruktionstechnisch identisch:

  • Extralanger Eindickungsbereich
  • Quetschzone zur gleichmäßigen, optimierten Erhöhung der Druckkraft
  • Niedrigbauweise
  • Offene Rahmenkonstruktion aus Edelstahl

Investition vs. Durchsatz und Leistungsfähigkeit

Die Mitteldruck-Siebbandpresse SME-Q hat im Vergleich zur SMX-Q eine kleinere Stellfläche und geringere Investitionskosten und wurde speziell für kleine bis mittlere Kläranlagen und für Industrieanwendungen entwickelt. Aufgrund des optimierten Konstruktionsgewichts sind die Anschaffungskosten gering. Die  Konstruktion der Siebbandpresse ermöglicht eine einfache Demontage von Maschinenteilen, sodass der Transport in Standard-Containern oder Standard-LKWs erfolgen kann.

Die Hochdruck-Siebbandpresse SMX-Q erzielt dank ihrer großen Filtrations- und Pressfläche höchste Durchsätze. Ihr robuster Rahmen sorgt für hohe Bandspannung und hohen Druck auf den Schlamm, wodurch höchste Entwässerungsleistung für eine Bandpresse gewährleistet wird. Durch die speziellen Merkmale kann das SMX-Q-Modell für beinahe jede Anwendung angepasst werden, selbst für schwierigste Entwässerungsanforderungen.

Zu den Vorteilen der neuen Siebbandpressen von ANDRITZ zählen:

  • geringe Investitionskosten (SME-Q)
  • perfekte Entwässerung
  • höchste Durchsätze
  • geringe Restfeuchte

Fazit:
Eine passende technische Lösung für kommunale und industrielle Kläranlagen, für Eindickung und Entwässerung in einer einzigen Stufe (dank effizientem Eindickbereich oder Kombination mit einem Seihtisch) und für hohe Effizienz bei speziellen Anwendungen wie Papier und Zellstoff, Gülle, Biogas, Schlachthof- und Chemieschlämmen.

Zu ANDRITZ Separation

Anbieter von mechanischen und thermischen Technologien und Serviceleistungen im Bereich der Fest-Flüssig-Trennung und beliefert die Chemie-, Umwelt-, Lebensmittel-, Bergbau- und Mineralienindustrie. Die maßgeschneiderten, innovativen Kundenlösungen zielen auf die Minimierung des Ressourceneinsatzes sowie die Erreichung höchster Prozesseffizienz hin und tragen so maßgeblich zu einem nachhaltigen Schutz der Umwelt bei. Der Geschäftsbereich bietet darüber hinaus auch Technologien und Serviceleistungen für die Produktion von Tierfutter- und Biomassepellets an.