Mit der Red Unit prä­sen­tiert Vogel­sang in Köln eine kom­pak­te Kom­bi­na­ti­on aus Zer­klei­ne­rern und Pum­pen für die Nah­rungs­mit­tel­ent­sor­gung. Die Red Unit kom­bi­niert die Vor­tei­le des erprob­ten Zwei­wel­lenz­er­klei­ne­rers X‑Ripper, des Nass­zer­klei­ne­rers Rota­cut und der Exzen­ter­schne­cken­pum­pe CC-Serie des Her­stel­lers. Sie ermög­licht die Zer­klei­ne­rung gro­ßer Men­gen von gro­ben bis fei­nen Fest­stof­fen zu Medi­en, die sich ein­fach wei­ter­ver­ar­bei­ten las­sen. Dabei lässt sie sich exakt an unter­schied­li­che Kun­den­be­dürf­nis­se anpas­sen. „Mit der Red Unit prä­sen­tie­ren wir eine am Markt ein­zig­ar­ti­ge Zer­klei­ne­rungs­lö­sung, die sich schon in vie­len Unter­neh­men der Food-Bran­che bewährt hat“, erklärt Geschäfts­füh­rer Harald Vogel­sang. „Die­se haben wir nun um ein intel­li­gen­tes Steue­rungs­sys­tem ergänzt, sodass der Anwen­der die Red Unit direkt in sei­ne Anla­ge ein­bin­den und über einen intui­ti­ven Touch­screen alle tech­ni­schen Eigen­schaf­ten der ein­zel­nen Maschi­nen ein­stel­len kann.“

Die Ein­heit bie­tet mit den Modu­len X‑Ripper XRL zur gro­ben Zer­klei­ne­rung, dem Rota­cut RCX für eine defi­nier­te Zer­klei­ne­rung der Fest­stof­fe und einer Exzen­ter­schne­cken­pum­pe zur Wei­ter­lei­tung des nun­mehr homo­ge­nen Medi­ums eine fle­xi­ble Kom­plett­lö­sung für die Nah­rungs­mit­tel­ent­sor­gung. Flei­sch­ab­fäl­le wer­den mit der Maschi­ne pro­blem­los zer­klei­nert, Fisch­köp­fe, Fel­le und Kno­chen geschlif­fen sowie ver­wer­tet und Pro­duk­ti­ons­ab­fäl­le für die Wei­ter­ver­ar­bei­tung oder Ent­sor­gung ver­ar­bei­tet. Dank des modu­la­ren Auf­baus kön­nen Kun­den, je nach indi­vi­du­el­len Anfor­de­run­gen, aus einer Viel­zahl an Pump- und Zer­klei­ne­rungs­stu­fen wäh­len. Die ein­fa­che Bedie­nung des Sys­tems kom­plet­tiert die Anwen­der­freund­lich­keit des Indus­trie-Zer­klei­ne­rers.

Module für verschiedene Pump- und Zerkleinerungsstufen

Der X‑Ripper XRL ist eine Zer­klei­ne­rungs­lö­sung für Ein­satz­ge­bie­te, in denen ein hoher Anteil an Fest­stof­fen ver­ar­bei­tet wer­den muss. Er zer­klei­nert bei­spiels­wei­se Schlacht­ab­fäl­le, Kunst­stoff­ab­fäl­le oder orga­ni­sche Abfäl­le von Super­märk­ten und kann das Medi­um pro­blem­los wei­ter­be­för­dern. Der Rota­cut RCX eig­net sich für defi­nier­tes, zuver­läs­si­ges Zer­schnei­den von Faser- und Fremd­stof­fen und Umwand­lung in flüs­si­ge Medi­en. Er schützt nach­ge­schal­te­te Anla­gen­kom­po­nen­ten vor Fremd­kör­per­schä­den und ver­hin­dert Blo­cka­den und Ver­stop­fun­gen von Pum­pen, Arma­tu­ren und Rohr­lei­tun­gen. Die Exzen­ter­schne­cken­pum­pe der CC-Serie ist ein wei­te­res optio­na­les Modul der Red Unit und trans­por­tiert das Aus­gangs­me­di­um wei­ter – alle ent­hal­te­nen Fremd­kör­per bis zu einem Durch­mes­ser von 88 Mil­li­me­ter kön­nen pro­blem­los beför­dert wer­den.

Pumptechnologie für die Weinindustrie

Neben der Red Unit prä­sen­tiert Vogel­sang auch Dreh­kol­ben­pum­pen für die Wein­in­dus­trie. Die Pum­pen beför­dern Trau­ben und Wein behut­sam und ver­mei­den dabei Schaum­bil­dung. Sie sind vom Abpum­pen über den Kla­rab­lauf bis hin zum Aus­küh­len, Ver­schnitt und Abfül­len von Wein und Schaum­wein viel­fäl­tig ein­setz­bar. Zudem kön­nen sie an Anla­gen jeder Grö­ße indi­vi­du­ell ange­passt wer­den: Für klei­ne Wein­gü­ter ste­hen mobi­le Lösun­gen zur Ver­fü­gung, die sich mit Hil­fe von Spe­zi­al­schläu­chen uni­ver­sell ein­set­zen las­sen. Für gro­ße Anla­gen gibt es Pum­pen zur sta­tio­nä­ren Instal­la­ti­on.

Vogel­sang auf der Anu­ga Food­tec: Hal­le 04.2, Stand D020