Mondi’s Geschäfts­ein­heit Cor­ru­ga­ted Packa­ging hat wei­te­re Inves­ti­ti­ons­plä­ne vor­ge­stellt, um ihr Port­fo­lio im Bereich Hea­vy Duty Well­pap­pe zu stär­ken — ein Pro­dukt­an­ge­bot, das Schlüs­sel­in­dus­tri­en der deut­schen Wirt­schaft mit nach­hal­ti­gen Ver­pa­ckungs- und Logis­tik­lö­sun­gen bedient. Die inno­va­ti­ven Well­pap­pen­ver­pa­ckun­gen erset­zen frü­her gebräuch­li­che Trans­port­be­häl­ter aus Mas­siv­holz oder Metall und bie­ten bemer­kens­wer­te Vor­tei­le zur wei­te­ren Redu­zie­rung des öko­lo­gi­schen Fuß­ab­drucks.

Ins­ge­samt sol­len rund 30 Mil­lio­nen Euro in das preis­ge­krön­te Werk Ans­bach in Süd­deutsch­land inves­tiert wer­den, unter ande­rem für eine hoch­mo­der­ne Well­pap­pen­an­la­ge, die im Ver­lauf des Jah­res 2020 in Betrieb gehen soll. Damit wird es dem Unter­neh­men mög­lich sein, das Pro­dukt­port­fo­lio zu erwei­tern und wei­te­re Export­fel­der zu bedie­nen, die Pro­dukt­qua­li­tät zu stei­gern und neue, inno­va­ti­ve Pro­duk­te zu ent­wi­ckeln. Durch die geplan­te Inves­ti­ti­on wird die jähr­li­che Pro­duk­ti­ons­ka­pa­zi­tät des Werks um einen zwei­stel­li­gen Pro­zent­satz deut­lich erhöht.

Wir wol­len unse­re Posi­ti­on als einer der Inno­va­ti­ons­füh­rer unse­rer Bran­che stär­ken, des­halb erwei­tern wir unser Port­fo­lio im Seg­ment Hea­vy Duty Well­pap­pe. Für die Zukunft gehen wir davon aus, dass Anwen­dun­gen für sper­ri­ge Güter in der Bau­in­dus­trie, der Land­wirt­schaft und im E-Com­mer­ce gute Aus­sich­ten im Hin­blick auf Bedarf und Nach­fra­ge zuum­welt­freund­li­chen Ver­pa­ckungs­lö­sun­gen aus Well­pap­pe bie­ten.“

Armand Scho­on­brood, Chief Ope­ra­ting Offi­cer von Mon­di Cor­ru­ga­ted Packa­ging

Well­papp­kar­tons kön­nen bis zu 20 Motor­hau­ben auf ein­mal trans­por­tie­ren und beim Ver­sand von Moto­ren oder Getrie­ben kön­nen sie bis zu 1000 kg Gewicht tra­gen. Die Kar­tons aus drei­wan­di­ger Well­pap­pe erset­zen frü­he­re Ver­pa­ckungs­ma­te­ria­li­en wie Holz (Holz­kis­ten) oder Metall als kos­ten­güns­ti­ge und umwelt­ver­träg­li­che Alter­na­ti­ve.

Die deut­sche Wirt­schaft ist stark export­ori­en­tiert“, so Scho­on­brood wei­ter. „Unse­re Kun­den kom­men aus den unter­schied­lichs­ten Bran­chen, von der Auto­mo­bil- und Kom­po­nen­ten­fer­ti­gung über Erst­aus­rüs­ter bis hin zur che­mi­schen und elek­tri­schen Kunst­stoff­ver­ar­bei­tung und dem Maschi­nen­bau. Sie ver­trei­ben Pro­duk­te in Deutsch­land und auf der gan­zen Welt und bil­den das Herz einer star­ken und erfolg­rei­chen deut­schen Wirt­schaft. Vie­le von ihnen sind im Süden Deutsch­lands behei­ma­tet, in der Nähe des Wer­kes Ans­bach.”