Mobile Analysenmessgeräte in 2-Kanal-Ausführung

Mit den mobi­len Lösun­gen von Knick kön­nen Sen­so­ren bei Feh­ler­mel­dun­gen direkt im Pro­zess über­prüft wer­den. Auf der Ache­ma 2018 prä­sen­tier­te Knick die Spit­zen­mo­del­le Por­ta­vo 907 Mul­ti und Por­ta­vo 908 Mul­ti jetzt als 2-Kanal-Vari­an­ten zur gleich­zei­ti­gen Mes­sung mit zwei Sen­so­ren. Die Sen­so­ren sind frei kom­bi­nier­bar, unab­hän­gig davon, ob es sich um Memo­sens-, digi­ta­le oder ana­lo­ge Sen­so­ren han­delt. Im 2-Kanal-Modus wer­den die Mess­wer­te bei­der Sen­so­ren ange­zeigt.

Mobile Analysenmessgeräte der Portavo-Baureihe sind jetzt auch als 2-Kanal-Versionen erhältlich. Bild: Knick

Mobi­le Ana­ly­sen­mess­ge­rä­te der Por­ta­vo-Bau­rei­he sind jetzt auch als 2-Kanal-Ver­sio­nen erhält­lich. (Bild: Knick)

Die trag­ba­ren Gerä­te zur Vor-Ort-Mes­sung von pH, Leit­fä­hig­keit, Gelöst­sauer­stoff und Tem­pe­ra­tur ver­fü­gen über ein extrem robus­tes Gehäu­se mit IP66/67 sowie kratz­fes­te und che­mi­ka­li­en­be­stän­di­ge Farb­gra­fik-Dis­plays aus Mine­ral­glas. Mit­ge­führ­te Sen­so­ren sind im inte­grier­ten Köcher gegen Aus­trock­nung und Beschä­di­gung geschützt. Die GLP-kon­for­men Mess­ge­rä­te eigen sich auch zum Ein­satz in der phar­ma­zeu­ti­schen und bio­tech­no­lo­gi­schen Indus­trie. Durch ihre Kali­brier­pro­ze­dur Cal SOP set­zen die Gerä­te beim Ein­satz im Phar­ma­be­reich neue Maß­stä­be: Die pH-Puf­fer kön­nen selek­tiv für bis zu drei Kali­brier­punk­te aus­ge­wählt wer­den. Der als Kon­troll­puf­fer die­nen­de drit­te Puf­fer ermög­licht es Anwen­dern, die maxi­mal erlaub­te Abwei­chung (Del­ta pH) selbst zu defi­nie­ren. Der inte­grier­te Tem­pe­ra­tur­füh­ler kann per Off­set-Kor­rek­tur jus­tiert wer­den. Zudem zeich­nen sich die Model­le neben ihren Vier­farb-Matrix­dis­plays durch eine Micro-USB-Schnitt­stel­le aus, über die sich loka­le Dru­cker für den direk­ten Aus­druck der Kali­brier­pro­to­kol­le anschlie­ßen las­sen. Sämt­li­che rele­van­ten Kali­brier- und Sen­sor­da­ten wer­den mit Zeit- und Datums­stem­pel lücken­los auf­ge­führt. Zusätz­lich kann der leis­tungs­fä­hi­ge Daten­log­ger Mess­rei­hen für fest­ge­leg­te Zeit­räu­me manu­ell, ereig­nis- oder zeit­ge­steu­ert auf­zeich­nen. Mit der Soft­ware Para­ly SW 112 las­sen sich die Mess­rei­hen am PC aus­le­sen und wei­ter­ver­ar­bei­ten.