Der österreichische Sensorhersteller E+E Elektronik war auf der Meorga MSR-Messe Nord mit einem umfangreichen Messgeräte-Portfolio für die industrielle Prozessüberwachung vertreten. Die Produktpalette umfasst unter anderem Durchflussmesser für Druckluft und Gase, Taupunktsensoren, sowie Feuchte- und Temperatur Messumformer für anspruchsvolle Industrieanwendungen.

Durchflussmesser für die Druckluftüberwachung

Mit den thermischen Durchflussmessern von E+E Elektronik kann der Druckluftverbrauch präzise gemessen und überwacht werden. Die Geräte ermöglichen eine zuverlässige Leckage-Ortung und tragen damit maßgeblich zur Kostenreduktion bei. Verschiedene Bauformen eignen sich für den Einsatz in Rohrleitungen von DN15 bis DN700. Innovative Montagekonzepte sorgen für einen raschen und sicheren Einbau in die Rohrleitung, mit entsprechendem Zubehör sogar ohne Unterbrechung der Strömung in der Druckluftleitung. Die Durchflussmesser können auch zur Verbrauchsmessung technischer Gase wie Sauerstoff, Stickstoff oder CO2 verwendet werden.

Kompakte Sensoren für die Taupunktmessung

Mit den Taupunktsensoren kann die Taupunkttemperatur und somit die Kondensationsgefahr im Druckluftnetz überwacht werden. Durch die kompakte Bauform sind die Sensoren auch für OEM Anwendungen, beispielsweise für Kältetrockner, bestens geeignet. Die Autokalibration sorgt für eine hohe Genauigkeit im gesamten Messbereich von -60…60 °C Td.

Taupunkt- und Feuchtemodule für Klimakammern

Die neuen EE1950 Taupunkt- und EE1900 Feuchtemessmodule sind speziell für den Einsatz in Klimakammern von -70 °C bis 180 °C optimiert. Eine Heizfunktion sorgt für langzeitstabile Messungen bei chemischer Belastung und unter Hochfeuchtebedingungen. Messfühler aus Edelstahl oder Kunststoff (PPS), verschiedene Kabellängen und zwei Platinengrößen sorgen für eine hohe Flexibilität bei der Integration in die Anwendung.

High-end Feuchte und Temperatur Messumformer

Der EE310 misst relative Feuchte und Temperatur und berechnet weitere feuchtebezogene Messgrößen wie Taupunkt- oder Frostpunkttemperatur. Der Messumformer besitzt ein robustes IP65 Polycarbonat- oder Edelstahlgehäuse und eignet sich für einen Einsatzbereich von -40…180 °C. Das Gerät ist als Wand- oder Kanalversion sowie mit abgesetztem Messfühler erhältlich. Ein multifunktionales Display mit Datenlogger-Funktion bietet einen optimalen Überblick über die Messaufgabe und gewährt direkten Zugriff auf die Geräteeinstellungen. Die Messwerte stehen auf zwei Analog-Ausgängen (Strom/Spannung) sowie über eine optionale Modbus RTU- oder Ethernet-Schnittstelle zur Verfügung. Zwei frei konfigurierbare Relaisausgänge können für Steuerungszwecke oder als Alarmausgang genutzt werden.