Meh­rer Com­pres­si­on prä­sen­tiert auf der Han­no­ver Mes­se 2019 erst­mals sei­nen neu­en Hoch­druck­ver­dich­ter TRx 400. Mit die­sem luft­ge­kühl­ten Kol­ben­kom­pres­sor bie­ten die Spe­zia­lis­ten aus Süd­deutsch­land eine idea­le Lösung für Anwen­dun­gen, bei wel­chen hohe End­drü­cke bis 200 bar mit gleich­zei­tig hohen Vor­drü­cken bis 35 bar rea­li­siert wer­den müs­sen. Der TRx 400 kommt daher ins­be­son­de­re bei der H2-, N2- oder O2-Nach­ver­dich­tung, Gas­fla­schen­fül­lung sowie Syn­the­se­gas­spei­che­rung zum Ein­satz.

Wie alle Lösun­gen aus dem Hau­se Meh­rer ver­dich­tet der TRx 400 abso­lut ölfrei und kann auf­grund des modu­lar auf­ge­bau­ten Zylin­der­blocks auf indi­vi­du­el­le Ver­dich­tungs­be­dürf­nis­se der Kun­den ange­passt wer­den.

Der Hoch­druck­kom­pres­sor ist als ein- und zwei­stu­fi­ge Vari­an­te erhält­lich und ermög­licht die Ver­dich­tung von jeg­li­chen Pro­zess­ga­sen und Gas­ge­mi­schen, egal ob tro­cken oder feucht. Typi­sche Anwen­dun­gen sind bei­spiels­wei­se die Ver­dich­tung von Was­ser­stoff nach der Elek­tro­ly­se, die Nach­ver­dich­tung von Stick­stoff oder Sauer­stoff für Gas­ge­ne­ra­to­ren sowie die Rück­ge­win­nung von Edel­ga­sen. Auch die Ver­dich­tung toxi­scher sowie brenn­ba­rer Gase ist mit dem TRx 400 pro­blem­los mög­lich.

Der Ver­dich­ter kann wahl­wei­se als Block, Aggre­gat oder Anla­ge aus­ge­lie­fert wer­den. Dank sei­ner extrem robus­ten Bau­wei­se und Kreuz­kopf­kon­struk­ti­on garan­tiert der TRx 400 eine sehr hohe Anla­gen­ver­füg­bar­keit sowie Pro­zess­si­cher­heit.

Meh­rer Com­pres­si­on auf der Han­no­ver Mes­se 2019: Hal­le 27, Stand C74