Um neue Ideen im Bereich Pharmaverpackungen zu realisieren, hat Bormioli Pharma einen offenen Innovationsansatz entwickelt. Die ersten Prototypen wurden bei der CPhI Worldwide in Frankfurt vorgestellt.

Hersteller von Pharmaverpackungen müssen Innovationen vorantreiben. Mehrere Faktoren innerhalb der Pharmaindustrie machen diese Entwicklungen notwendig: Ein sich ständig wandelnder Lebensstil, neue Biotech-Medikamente, personalisierte Medizin sowie ein offenerer Ansatz bei der Produktentwicklung. Letzterer Aspekt zeigt sich beispielsweise in einer Studie des IFM Research Department, die eine Korrelation zwischen großem Wachstum bei patentübergreifenden Zitierungen und einem direkten Effekt auf den Wissenstransfer bestätigt.

Bormioli Pharma stellt sich diesen Herausforderungen. Es erklärt Innovation zum zentralen Bestandteil seiner Entwicklungsstrategie, führt einen neuen agilen Innovationsansatz ein und fördert eine innovationsorientierte Unternehmenskultur.

Darüber hinaus hat das Unternehmen sein bestehendes zentralisiertes Innovationsmodell im Hinblick auf ein offeneres und kollaboratives Modell hin überprüft, um ein durchlässiges Ökosystem zu schaffen, welches neue Werte generieren kann. Ermöglicht wird dies durch die Zusammenarbeit mit internen und externen Partnern, wie Start-ups, Forschungszentren und Universitäten sowie Kunden, Zulieferern und Endverbrauchern.

Dieser Ansatz erforderte die Auswahl renommierter Innovationspartner, die dabei helfen, die Leistungsfähigkeit des Unternehmens während des gesamten Produktentwicklungsprozesses weiter zu optimieren:

  • Inspire, zukünftige Marktbedürfnisse mithilfe von Fokusgruppen und Brainstormings verstehen
  • Ideate, neue Produkte in Kooperation von interner F&E mit externen Partnern entwickeln
  • Narture, Innovationen innerhalb und außerhalb des Unternehmens fördern
  • Execute, Prototypen realisieren und zur Marktreife im Pharmasektor bringen

Bislang wurden mehrere Kooperationen mit renommierten Unternehmen verwirklicht. Darunter Bearing Point – mit der Entwicklung spezieller Innovationstreffen für Mitarbeiter. H-Farm arbeitet mit Bormioli Pharma an der Beschleunigung der Innovationsprozesse und entwickelte eine strategische Innovations-Roadmap sowie Prototypen auf Basis von Marktanalysen.

Zusammen mit dem Istituto Italiano di Tecnologia (IIT), einem Zentrum zur Förderung angewandter Grundlagenforschung, arbeitet Bormioli Pharma an Lösungen zur Rückverfolgbarkeit. Water.io ist ein Start-up, das die Entwicklung von Compliance- und Verbindungslösungen für Pharmaverpackungen unterstützt.

Die ersten Ergebnisse des Innovationsansatzes von Bormioli Pharma wurden auf der CPhI Worldwide vorgestellt. Diese beinhalten innovative Produktkonzepte im Hinblick auf die steigenden Anforderungen des Marktes bei Benutzerfreundlichkeit, Nachhaltigkeit, Konnektivität und
Rückverfolgbarkeit.