Industrie 4.0 und Lifecycle Management

Baumüller stellt auf der Hannover Messe 2019 als Spezialist für Automatisierungs- und Antriebstechnik seine Lösungen und Systeme für Industrie 4.0 vor. In Halle 14 an Stand H12 zeigt das Unternehmen an verschiedenen Stationen Motorkonzepte, intelligente integrierte Antriebsfunktionen und leistungsstarke Steuerungsplattformen. Neben Systemen und Komponenten präsentieren die Unternehmen der Baumüller Gruppe ihre Beratungs- und Engineeringleistungen für den Maschinenbau und Maschinenbetreiber sowie den kompletten Service über den gesamten Lebenszyklus von Maschinen und Anlagen. So können sich Besucher am Messestand über die Auslegung von neuen und die Optimierung von bestehenden Antriebssystemen und die neusten Tools und Softwarelösungen informieren.

Baumüller Lifecycle Management

Baumüller ist Komplettanbieter und deckt sowohl die Entwicklung und Herstellung von Komponenten als auch Systemlösungen und zahlreiche Serviceleistungen für den Maschinen- und Anlagenbau sowie für Maschinenbetreiber ab. Unter dem Motto „Enabling Industrie 4.0 – in jeder Phase der Wertschöpfung“ durchlaufen die Besucher auf einem Rundgang am Messestand jede Phase des Lebenszyklus und lernen so die hierfür jeweils einsetzbaren Lösungen und Produkte live am Beispiel eines 6-Achs-Schweißroboters kennen:

  • Technologiepaket – Automatisierungssystem vom performanten Box-PC b maXX PCC-04 bis zur hochpräzisen Servomotorenbaureihe DSH1
  • Engineering – das durchgängige Engineering-Framework ProMaster für alle Automatisierungsaufgaben inklusive der neuen Motion-Bibliothek für Mehrachsanwendungen
  • Inbetriebnahme – Virtuelle Inbetriebnahme für schnelle Time-to-Market mit dem neuen Werkzeug ProSimulation
  • Produktion – das Optimierungstool BAUDIS IoT für Predictive Maintenance und Prozessoptimierung bietet nutzenorientierte Industrie 4.0 für die Fertigung
  • Service – Intelligente Dienstleistungskonzepte von der Maschinenmontage bis zum weltweiten Ersatzteilkonzept

Schnellere Time-to-Market: neue Software ProSimulation

Virtuelles Konfigurieren und Testen von Automatisierungssystemen: Die neu entwickelte Software ProSimulation wird erstmals auf der Hannover Messe vorgestellt und ermöglicht Kunden den leichten Sofort-Einstieg in die Simulationswelt. Die neu entwickelte Software ProSimulation von Baumüller ermöglicht den leichten Einstieg in die SimulationDas neue Tool vereinfacht ganz konkret die virtuelle Auslegung, Optimierung und Inbetriebnahme von Maschinen und Anlagen. Je nach Erfahrungslevel können Kunden entweder dank Basis-Bibliothek schnell eigene Simulationen und Anwendungsfälle aufbauen oder existierende Software-Modelle dank offener Schnittstellen importieren.

Einfaches Engineering

Auf der Hannover Messe präsentiert Baumüller das Engineering Framework ProMaster, das auf dem Bibliothekskonzept basiert: Baumüller bietet neben der Basis-Bibliothek mit Motion-Bausteinen nach PLCOpen eine wachsende Bibliothek von spezifischen Bausteinen sowie Maschinen-Modulen mit umfassenden Funktionalitäten für das schnelle und einfache Engineering an. Jedes Maschinenmodul ist auf elementar wichtige Maschinenfunktionen zugeschnitten und optimal angepasst. Die Basis-Bibliothek wurde nun um verschiedene Motion-Bausteine für die Bewegungsführung von bis zu drei motorischen Achsen eines Systems erweitert.

Hersteller, die mit wenig Aufwand Mehrachsmaschinen mit Grundfunktionen wie Fräsen, Schneiden oder auch weitere individuellen Bewegungsabläufen entwickeln möchten, erhalten dank der Motion-Bibliotheken von Baumüller eine modulare Automatisierungslösung, die auf verschiedene Applikationen anpassbar ist. Große Vorteile bei der Verwendung der Maschinenmodule für Mehrachsanwendungen von Baumüller sind die reduzierten Kosten, das einfache Handling bei der Projektierung und Inbetriebnahme und somit die deutlich kürzere Time-to-Market.

Kompakte wassergekühlte Servomotoren

Die neuen wassergekühlten Servomotoren von Baumüller in den Baugrößen 45 und 56 ermöglichen platzsparenden Einbau bei gleichzeitig sehr hoher LeistungsdichteBaumüller erweitert sein Servomotoren-Portfolio um die wassergekühlten Modellgrößen 45 und 56. Mit platzsparendem Einbau und gleichzeitig sehr hoher Leistungsdichte kommen bei den kleinen Baugrößen die Vorteile der Wasserkühlung besonders zur Geltung. Die Wasserkühlung ermöglicht, dass für hohe Nennleistungen Motoren mit sehr kompaktem Bauraum eingesetzt werden können. Dies bedeutet für den Maschinenbauer optimale mechanische Eigenschaften, geringere Kosten und bessere Wirtschaftlichkeit.

Neben der Kostenersparnis bringen die kleinen wassergekühlten Baugrößen aber auch in Bezug auf den Bauraum noch weitere Vorteile mit sich: Die Gehäusefamilie ist baugleich mit einer ungekühlten Variante und verbindet dadurch den Vorteil von maximaler Kühlung mit minimalen Abmaßen. Weiterer Pluspunkt der Wärmeabfuhr durch das Kühlmedium Wasser ist, dass die Motoren auch bei engem Verbau nebeneinander gesetzt werden können, ohne sich gegenseitig aufzuheizen. Ideal z.B. für Textilmaschinen, Kunststoffmaschinen sowie Umform- und Biegemaschinen

Hannover Messe auf der Hannover 2019: Halle 14, Stand H12