Eisele stellt auf der Han­no­ver Mes­se 2019 drei Neu­hei­ten für die Anschluss­tech­nik vor und prä­sen­tiert sein Kom­plett­sor­ti­ment mit Schlauch­an­schlüs­sen für Indus­trie­an­wen­dun­gen. Der Her­stel­ler für hoch­wer­ti­ge Anschluss­kom­po­nen­ten aus Ganz­me­tall legt dabei den Schwer­punkt auf die Edel­stahl­an­schlüs­se der Inox­li­ne, die Liquid­li­ne-Kühl­was­ser­an­schlüs­se und das Bau­kas­ten­sys­tem Mul­ti­li­ne E für indi­vi­du­ell kon­fi­gu­rier­ba­re Mehr­fach- und Mehr­me­di­en­kupp­lun­gen.

Eine kom­plet­te Neu­kon­struk­ti­on prä­sen­tiert Eisele mit dem neu­en Druck­reg­ler aus Edel­stahl 1.4301. Die­ser wird als Druck­min­de­rer ein­ge­setzt und regelt den Lei­tungs­druck kon­stant auf den gewünsch­ten Arbeits­druck. Der Ein­schraub­an­schluss aus der Eisele Inox­li­ne hat einen Regel­druck­be­reich von 2 bis 8 bar und lässt sich sehr fein und schwan­kungs­arm ein­stel­len. Zudem ermög­licht der strö­mungs­op­ti­mier­te Druck­reg­ler ein redu­zier­tes Schwin­gungs­ver­hal­ten der Regel­sys­te­me.

Sicher gekühlt mit optimalem Durchfluss

Auch die Liquid­li­ne­Se­rie 2500 aus ent­zin­kungs­be­stän­di­gem Mes­sing erhält Zuwachs. Eisele hat die Steck­ver­schrau­bun­gen mit vol­ler Nenn­wei­te jetzt um eine Ver­si­on mit 28 mm Außen­durch­mes­ser ergänzt. Sie ist zunächst in drei Bau­for­men lie­fer­bar. Pas­send dazu ste­hen auch die flamm­hem­men­den Pro­Weld-Schläu­che aus Poly­e­ther-Poly­ure­than für Schweiß­an­wen­dun­gen mit einem Innen­durch­mes­ser von 19 mm zur Ver­fü­gung. Mit dem bis­her größ­ten Anschluss der Serie 2500 kön­nen die Vor­tei­le der Eisele-Steck­ver­schrau­bun­gen auch für grö­ße­re Kühl­was­ser­ver­sor­gungs­lei­tun­gen an Auto­ma­ti­ons­an­la­gen genutzt wer­den.

Baukasten für Mehrfachkupplungen

Für das Bau­kas­ten­sys­tem der Mul­ti­li­ne E bringt Eisele einen wei­te­ren M12-Powerste­cker auf den Markt. Das Bau­kas­ten­sys­tem für die Ver­ei­ni­gung von Druck­luft, Vaku­um, Gasen, Kühl­was­ser, Flüs­sig­kei­ten, Elek­trik und Elek­tro­nik in einem Kupp­lungs­kör­per wird um einen neu­en L‑codierten Ein­satz für Span­nun­gen bis 63 V ergänzt. Der Anschluss lie­fert bis zu 16 A je Pin und ist schock-und vibra­ti­ons­si­cher, ver­pol­si­cher und nicht ver­dreh­bar.

Mit der Mul­ti­li­ne E setzt Eisele Maß­stä­be für den Werk­zeug- und For­mat­teil­wech­sel an Indus­trie­ma­schi­nen und Robo­tern. Dank des per­fekt abge­stimm­ten modu­la­ren Designs kön­nen ver­schie­de­ne Schlauch­durch­mes­ser, Anschluss­ty­pen und Medi­en fle­xi­bel in einer Mehr­fach­kupp­lung inte­griert wer­den.

Eisele auf der Han­no­ver Mes­se 2019: Hal­le 23, Stand B19/4