Mane, Her­stel­ler von Aro­men und Duft­stof­fen, stellt erst­mals auf der IFFA aus, um einem inter­na­tio­na­len Publi­kum das viel­fäl­ti­ge Port­fo­lio für Fleisch­spe­zia­li­tä­ten zu prä­sen­tie­ren. Mit einer kuli­na­ri­schen Rei­se zeigt das Unter­neh­men, wie sich die Anfor­de­run­gen der Bran­che mit feins­ten aro­ma­ti­schen Ingre­dients sowie maß­ge­schnei­der­ten tech­no­lo­gi­schen Lösun­gen erfül­len las­sen.

An drei Show-Coo­king-Sta­tio­nen für Street Food, Tapas und „Rea­dy Meals“ kön­nen Fach­be­su­cher auf Geschmacks­rei­se gehen: Fri­sche, authen­ti­sche und natür­li­che Aro­men und zukunfts­wei­sen­de Kon­zep­te für herz­haf­te Spei­sen ver­spre­chen inspi­rie­ren­de Ent­de­ckun­gen. Das inter­ak­ti­ve Stand­kon­zept gewährt außer­dem einen Ein­blick in die fort­schritt­li­chen Tech­no­lo­gi­en, auf deren Basis Mane ein­zig­ar­ti­ge Aro­men­pro­fi­le für Fleisch­krea­tio­nen ent­wi­ckelt.

So umfasst das Pure Cap­tu­re Port­fo­lio eine Viel­zahl an fir­men­ei­ge­nen natür­li­chen Extrak­ten, Aro­men und Aro­ma­mi­schun­gen, mit deren Hil­fe sich exzel­len­te Geschmacks­pro­fi­le kre­ieren las­sen, die sowohl regu­la­to­ri­sche als auch wirt­schaft­li­che Anfor­de­run­gen erfül­len.  Die Anwen­dungs­kom­pe­tenz von Mane geht jedoch weit über aro­ma­ti­sche Inhalts­stof­fe hin­aus: Der ganz­heit­li­che Ansatz des Unter­neh­mens umfasst das kom­plet­te Spek­trum der Her­stel­lung – von der rich­ti­gen Tex­tur, über eine bes­se­re Optik, bis hin zur Ver­län­ge­rung der Halt­bar­keit. Die für spe­zi­el­le sen­so­ri­sche Her­aus­for­de­run­gen ent­wi­ckel­te Pro­dukt­li­nie Sen­se Cap­tu­re hilft bei­spiels­wei­se, einen natür­li­chen Uma­mi-Geschmack zu erzie­len, Salz zu redu­zie­ren oder Hefe zu erset­zen. Dar­über hin­aus kön­nen Fach­be­su­cher unter­schied­li­che Mas­kie­rungs­lö­sun­gen, Pro­duk­te für ein bes­se­res Mund­ge­fühl sowie Mischun­gen für Clean Label-Pro­duk­te ken­nen­ler­nen. Eine umfang­rei­che Aus­wahl an Mari­na­den run­det das vor­ge­stell­te Sor­ti­ment ab.

Wir haben in vie­len Län­dern eige­ne Kom­pe­tenz­zen­tren ein­ge­rich­tet, um unse­ren Kun­den aus der Fleisch­in­dus­trie einen maß­ge­schnei­der­ten Kom­plett­ser­vice anbie­ten zu kön­nen. Mit dem Ohr am Markt ent­wi­ckeln wir in unse­ren „Meat Cen­tres of Excel­lence“ indi­vi­du­el­le Lösun­gen, ganz gleich ob es um Pro­dukt­ent­wick­lung, Markt­ein­füh­rung oder Lebens­mit­tel­recht geht. Von der IFFA ver­spre­chen wir uns einen inten­si­ven Kun­den­dia­log, und wir freu­en uns dar­auf, unser Wis­sen über die glo­ba­len Märk­te sowie die aktu­el­len Trends in den Seg­men­ten Snacking, Street Food und Außer-Haus-Genuss zu tei­len.“

Eric Davo­deau, Lei­ter des Seg­ments Savory bei Mane