Das SLS 200 wurde für die Erfordernisse des modernen Labors an eine schnelle, präzise und reproduzierbare Korngrößenanalyse aller trockenen Siebgüter entwickelt. Der Analysenbereich erstreckt sich von ca. 10 bis 4000 µm, die Probenmenge beträgt, abhängig von der Materialdichte, ca. 100 g. Durch eine speziell entwickelte Luftvorwärmung wurde das Einsatzfeld des SLS 200 für hygroskopische Produkte erweitert.

Die ASM 400 ist eine Wurfsiebmaschine mit einer vorwiegend vertikalen Siebbewegung, die durch einen Doppel-Unwuchtmotoren-Antrieb erzeugt wird. Aufgrund dieser Bewegung wird das zu siebende Material gleichmäßig auf der Siebfläche verteilt und durch den hohen vertikalen Anteil der Siebbewegung eine schnelle Trennung sichergestellt. Die innovative Steuerungselektronik stellt bei der ASM 400 in Verbindung mit einem an der Schwingplatte montiertem Schwingungssensor eine belastungsunabhängige, konstante Schwingweite sicher. Der Siebsatz wird mit Schnellspannern durch einfache Handhabung rasch und sehr komfortabel auf dem Schwingtisch aufgespannt. Mit der ASM 400 kann durch spezielles Zubehör, wie einem Sonderdeckel mit Bebrausungseinrichtung und einem Auffanggefäß mit Auslauf, eine Nass-Siebung vorgenommen werden.

SIEBTECHNIK auf der POWTECH 2017: Halle 4 – Stand 327