Auf der drink­tec wird die Fir­ma Schu­bert gemein­sam mit dem Part­ner­un­ter­neh­men KHS die ver­block­te Ver­pa­ckungs­an­la­ge Inno­pack-TLM prä­sen­tie­ren. Die­ser Anla­gen­block ver­eint eine TLM-Ver­pa­ckungs­ma­schi­ne von Schu­bert schnitt­stel­len­frei mit einem KHS-Ein­pa­cker. Kun­den aus der Geträn­ke­indus­trie pro­fi­tie­ren von einer Gesamt­lö­sung, die erheb­li­che Stei­ge­run­gen bei der Ver­pa­ckungs­qua­li­tät und bei der Fle­xi­bi­li­tät mit sich bringt. Selbst auf engs­tem Raum las­sen sich mit der Inno­pack-TLM zahl­rei­che ver­schie­de­ne Fla­schen- und End­ver­pa­ckungs­for­ma­te effi­zi­ent ver­pa­cken.

Die inli­ne-Ver­pa­ckungs­an­la­ge ver­bin­det die Maschi­nen der bei­den Unter­neh­men, indem ein­zel­ne Modu­le zu einer kom­pak­ten und platz­spa­ren­den Ein­heit ver­bun­den wer­den. Die auf der Mes­se gezeig­te Anla­ge besteht aus fünf TLM-Teil­ma­schi­nen von Schu­bert sowie einem Maschi­nen­teil von KHS. Der im Auf­trag einer israe­li­schen Braue­rei gefer­tig­te Anla­gen­block befüllt 6er Bas­kets mit 0,33-l-Flaschen in einem Wrap-Around-Kar­ton, bzw. 6er Bas­kets mit 0,5-l-Flaschen in Kis­ten.

Die schnitt­stel­len­freie Ver­bin­dung zwi­schen KHS-Ein­pa­cker und der TLM-Ver­pa­ckungs­an­la­ge von Schu­bert wird durch den Ein­satz des Trans­mo­duls ermög­licht. Die­ser paten­tier­te Trans­por­tro­bo­ter über­nimmt den Trans­port der auf­ge­rich­te­ten Kar­tons in die KHS-Anla­ge und beför­dert die mit Fla­schen befüll­ten Kar­tons anschlie­ßend zum ent­spre­chen­den Modul für das Ver­kle­ben und Ver­schlie­ßen. Die mul­ti­funk­tio­na­le Maschi­ne ist über­sicht­lich, opti­mal zugäng­lich und kom­pakt. Die Bedie­nung des gesam­ten Anla­gen­blocks erfolgt zen­tral über ein ein­zi­ges Bedien­ter­mi­nal. Trotz der Viel­sei­tig­keit die­ser Lösung ist der Per­so­nal­be­darf damit gering – eine Per­son kann die kom­pak­te Anla­ge bedie­nen.

Die Anla­ge kann Geträn­ke­kis­ten eben­so bestü­cken wie Bas­kets, Clus­ter und wei­te­re Ver­pa­ckun­gen aus Kar­ton. Die auf der Mes­se prä­sen­tier­te Anla­gen­kom­bi­na­ti­on erreicht eine Leis­tung von bis zu 48.200 Fla­schen in der Stun­de und damit bis zu 134 6er Bas­kets bzw. 45 Kis­ten oder Kar­tons pro Minu­te.

Die platz­spa­ren­de Lösung lässt sich dank des modu­la­ren Auf­baus fle­xi­bel erwei­tern, wenn die Pro­duk­ti­on gestei­gert wird oder die For­ma­te und Pro­dukt­zu­sam­men­stel­lun­gen sich ändern soll­ten. Damit kön­nen die Kun­den schnell auf sich ver­än­dern­de Anfra­gen reagie­ren und sind zukunfts­fä­hig im Wett­be­werb auf­ge­stellt.

 

 

 

Schu­bert auf der drink­tec: Hal­le B4 – Stand 328