Honey­well Pro­cess Solu­ti­ons prä­sen­tiert die neu­es­te Ver­si­on sei­ner Spei­cher­pro­gram­mier­ba­ren Steue­rung (SPS) Con­tro­lEdge PLC, die durch erwei­ter­te Optio­nen der Ankopp­lung und der Pro­jek­tie­rungs­fle­xi­bi­li­tät die Pro­duk­ti­vi­tät erhöht und die Gesamt­be­triebs­kos­ten senkt. Eini­ge neue SPS-Funk­tio­nen ermög­li­chen den Anwen­dern, wei­te­re exter­ne Sys­te­me und Feld­ge­rä­te­op­tio­nen aus­zu­wäh­len, sowie von zusätz­li­chen Mög­lich­kei­ten der Pro­jekt­kon­zep­ti­on zu pro­fi­tie­ren.

Con­tro­lEdge PLC ent­hält fol­gen­de neue Funk­tio­nen zur wei­te­ren Reduk­ti­on der Kos­ten bei der Kon­fi­gu­ra­ti­on, Inte­gra­ti­on und Unter­stüt­zung:

  • EtherNet/IP Ser­ver und Cli­ent – Erlaubt die Kopp­lung mit zahl­rei­chen her­stel­ler­neu­tra­len EtherNet/IP E/A‑Modulen, Antrie­ben, Gerä­ten und Reg­lern.
  • Seri­el­les Inter­face Modul – Bie­tet Unter­stüt­zung für Mod­bus RTU, Mod­bus ASCII und anwen­der­de­fi­nier­te Pro­to­kol­le.
  • Erwei­ter­te E/A‑Optionen – Redu­ziert Kos­ten und ver­bes­sert die Fle­xi­bi­li­tät bei der Sys­tem­kon­zep­ti­on.
  • LEAP Funk­tio­na­li­tä­ten – LEAP redu­ziert das Pro­jekt­ri­si­ko durch den Ein­satz schlan­ker Abläu­fe. Die Erwei­te­run­gen bei LEAP erlau­ben eine cloud-basier­te Pro­jek­tie­rung mit­tels der vir­tu­el­len Honey­well-Pro­jek­tie­rungs­platt­form. Dies hilft bei der Pro­jek­tie­rung, bei der Schu­lung und bei Tests ohne den Bedarf an Hard­ware.
  • Ver­bes­ser­te Inte­gra­ti­on mit Honey­well Expe­ri­on PKS – Bie­tet eige­ne Dia­gno­se­dar­stel­lun­gen für die neu­en E/A‑Module und das Seri­el­le Inter­face Modul.

Con­tro­lEdge PLC wird für all­ge­mei­ne Auto­ma­ti­sie­rungs­auf­ga­ben in Indus­tri­en wie Öl und Gas, Che­mie, Raf­fi­na­ti­on, Was­ser­auf­be­rei­tung, der Nah­rungs- und Geträn­ke­indus­trie, in Infra­struk­tu­ren sowie in der Zement- und Ener­gie­ver­sor­gung ver­wen­det. Als ers­te SPS erhielt die Con­tro­lEdge PLC die ISASe­cu­re Level 2 Zer­ti­fi­zie­rung.