Erweiterung der Verbands-Website

Um sei­nen Mit­glie­dern und Inter­es­sen­ten detail­lier­te Fach­in­for­ma­tio­nen online zu bie­ten, stellt der Fach­ver­band für Schaum­kunst­stof­fe und Poly­ure­tha­ne e.V. (FSK) ab sofort eine eige­ne Home­page spe­zi­ell für Werk­stof­fe zur Ver­fü­gung.

Der Fach­ver­band für Schaum­kunst­stof­fe und Poly­ure­tha­ne e.V. (FSK) ver­öf­fent­licht ergän­zend zu sei­ner Ver­bands-Web­site www.fsk-vsv.de eine zusätz­li­che Werk­stoff-Home­page. Die­se ist direkt zu errei­chen über die neue Domain www.pur-schaumkunststoffe.de. Dar­über hin­aus ist eine Ver­lin­kung von der FSK-Web­site ein­ge­rich­tet.

Auf sei­ner bestehen­den Web­site wird sich der Fach­ver­band künf­tig auf Ver­band­s­in­for­ma­tio­nen kon­zen­trie­ren und dort sei­ne Mit­glie­der und Inter­es­sen­ten bei­spiel­wei­se über Ver­an­stal­tungs­the­men und ‑ter­mi­ne, Inno­va­tio­nen und Prei­se infor­mie­ren sowie Pres­se­infor­ma­tio­nen bereit­stel­len. Auf der neu ein­ge­rich­te­ten Web­site hin­ge­gen wer­den vom Ver­band tief­ge­hen­de Fach­in­for­ma­tio­nen zu den Werk­stof­fen Poly­ure­tha­ne, Schaum­kunst­stof­fe, Leich­tig­keit PUR, Mela­min­harz­schaum und Dämm­stof­fe zur Ver­fü­gung gestellt.

Die ein­zel­nen Werk­stoff­sei­ten sind anwen­dungs­ori­en­tiert und immer sehr ähn­lich auf­ge­baut, so dass sich der User leicht zurecht­fin­den kann. Der jewei­li­ge Werk­stoff wird anhand von Pro­jek­ten, Inno­va­tio­nen und Tech­no­lo­gi­en prä­sen­tiert und detail­liert erklärt. Außer­dem beinhal­tet die neue Domain eine Pro­dukt­da­ten­bank. „Über die FSK-Pro­dukt­da­ten­bank kann das auf die eige­nen Bedürf­nis­se zuge­schnit­te­ne Pro­dukt oder der ent­spre­chen­de Lie­fe­rant schnell und leicht gefun­den wer­den“, erklärt Klaus Jun­gin­ger, Geschäfts­füh­rer beim Fach­ver­band. Gesucht wer­den kann ent­we­der über eine Pro­dukt­ka­te­go­rie oder Bran­che oder aber das Pro­dukt selbst. Der­zeit ste­hen die Werk­stoff­sei­ten in deut­scher Spra­che zur Ver­fü­gung. „Auf­grund der zuneh­men­den Inter­na­tio­na­li­sie­rung der FSK-Ver­bands­ar­beit ist jedoch geplant, die­se Online-Infor­ma­tio­nen künf­tig auch in eng­li­scher Spra­che zur Ver­fü­gung zu stel­len“, sagt Jun­gin­ger. „Und natür­lich ist der heu­ti­ge Stand erst ein Anfang. Die Infor­ma­tio­nen auf der neu­en Web­site wer­den nach und nach wach­sen, und wir als Ver­band freu­en uns, wenn sich unse­re Mit­glie­der aktiv mit eige­nen Bei­trä­gen ein­brin­gen“, ruft er die FSK-Mit­glie­der auf