Pro­blem­lö­ser, Kon­struk­teu­re, Pro­du­zen­ten und Inno­va­ti­ons­ta­len­te ver­sam­meln sich der­zeit, um sich über die neu­es­ten Trends des Indus­tri­al Inter­net of Things (IIoT) zu infor­mie­ren. Zudem dis­ku­tie­ren sie, wie die­se unse­re Arbeits­wei­se, unse­re Art Din­ge zu erle­di­gen und unser Leben beein­flus­sen wer­den.

Mün­chen steht in die­ser Woche im Mit­tel­punkt der neu­es­ten Inno­va­tio­nen in der Auto­ma­ti­sie­rung. Auf der Rock­well Auto­ma­ti­on TechEd vom 21. bis 24. Okto­ber infor­mie­ren, ler­nen und dis­ku­tie­ren Fach­leu­te aus der gesam­ten Regi­on Euro­pa, Mitt­le­rer Osten und Afri­ka über die neu­es­ten Ent­wick­lun­gen in der Auto­ma­ti­sie­rung – und wie die­se Tech­no­lo­gi­en ihre Arbeit intel­li­gen­ter, ver­netz­ter und pro­duk­ti­ver machen.

Die Ver­an­stal­tung, die in die­sem Jahr bereits zum drit­ten Mal statt­fin­det, bie­tet für die Teil­neh­mer mehr als 150 Pra­xis­übun­gen und Dis­kus­si­ons­run­den mit den neus­ten indus­tri­el­len Tech­no­lo­gi­en wie künst­li­cher Intel­li­genz, Netz­werk­si­cher­heit, Vir­tu­al Rea­li­ty, ska­lier­ba­rer Daten­ver­ar­bei­tung, Ana­ly­tik und Daten­ma­nage­ment.

Sus­a­na Gon­za­lez, Prä­si­den­tin der EMEA-Regi­on bei Rock­well Auto­ma­ti­on, sprach in ihrer Key­note über Tech­no­lo­gi­en, die Mit­ar­bei­ter zur digi­ta­li­sier­ten Arbeit in indus­tri­el­len Umge­bun­gen befä­hi­gen. Dies schließt die Nut­zung von Aug­men­ted Rea­li­ty für die Mit­ar­bei­ter­schu­lung und Vir­tu­al Rea­li­ty-Tools für das digi­ta­le Inge­nieurs­we­sen mit ein.

Mit­ar­bei­ter spie­len eine ent­schei­den­de Rol­le in der moder­nen Fer­ti­gung, und unse­re her­aus­ra­gen­de Schu­lungs­ver­an­stal­tung ist eine idea­le Mög­lich­keit, neue Wege zu gehen, um Inno­va­ti­on und Wachs­tum in ihren Unter­neh­men vor­an­zu­trei­ben“, erklär­te Gon­za­lez. „Gemein­sam mit unse­ren Part­nern spre­chen wir auf der TechEd EMEA dar­über, wie wir das Con­nec­ted Enter­pri­se zum Leben erwe­cken kön­nen.“

In Gon­za­lez Key­note wur­den die umfang­rei­chen Trai­nings­ein­hei­ten und pra­xis­ori­en­tier­ten Schu­lun­gen erläu­tert. Die­se kon­zen­trie­ren sich dar­auf, wie man Steue­rungs­lö­sun­gen und Infor­ma­tio­nen aus dem gesam­ten Unter­neh­men nut­zen kann, um Fir­men- und Mit­ar­bei­ter­pro­duk­ti­vi­tät zu stei­gern.

Tag­täg­lich arbei­ten wir mit unse­ren Kun­den dar­an, Fer­ti­gungs­tech­no­lo­gi­en aus der rea­len Welt in ein umfas­sen­des, digi­ta­les Netz­werk zu inte­grie­ren“, erläu­tert Gon­za­lez. „Das Zusam­men­spiel von Men­schen, Pro­zes­sen und Tech­no­lo­gi­en bie­tet Unter­neh­men unge­ahn­te Mög­lich­kei­ten, Pro­duk­ti­ons­zie­le zu errei­chen und zu über­tref­fen. Die TechED hilft unse­ren Kun­den dabei, ihren Weg hin zum Con­nec­ted Enter­pri­se zu fin­den, indem Bei­spie­le aus rea­len Anwen­dun­gen vor­ge­stellt, neue Trends dis­ku­tiert und moderns­te Tech­no­lo­gi­en erfahr­bar gemacht wer­den.“

Zudem prä­sen­tiert eine Viel­zahl der Unter­neh­men des Rock­well Auto­ma­ti­on Part­ner­Net­work™, wie sie die Her­aus­for­de­run­gen ihrer Kun­den in unter­schied­lichs­ten Bran­chen lösen.

Mit Teil­neh­mern aus mehr als 40 Län­dern und 20 Bran­chen bringt die TechEd EMEA Exper­ten aus den ver­schie­dens­ten Berufs­grup­pen und Bran­chen zusam­men, dar­un­ter End­an­wen­der, Sys­tem­in­te­gra­to­ren, Dis­tri­bu­to­ren und Maschi­nen­bau­er mit Kom­pe­tenz­fel­dern, die von der Fer­ti­gung und Infor­ma­ti­ons­tech­no­lo­gie bis hin zu digi­ta­ler Trans­for­ma­ti­on, Betrieb und War­tung rei­chen.