Wie fortschrittliche Automatisierung Unternehmen der Chemischen Industrie und der Life Science Industrie dabei unterstützen kann, die betriebliche Leistung und die ökologische Nachhaltigkeit schrittweise zu verbessern – dazu wird Emerson, als Premium-Partner der virtuellen Veranstaltung ACHEMA Pulse 2021, eine Reihe von Präsentationen halten. Anhand von Keynotes zum Thema Vordenkerposition, Anwenderfallstudien und Technologiepräsentationen von Emerson-Experten wird den Delegierten gezeigt, wie sie Prozesse erfolgreich digital transformieren können, um die Herausforderungen der Dekarbonisierung zu meistern, die betriebliche Effizienz zu steigern, die Qualität zu verbessern und die Markteinführungszeit zu verkürzen.

In der ersten Keynote mit dem Titel „Der Beginn einer neuen Ära in der Automatisierung“ untersucht Roel Van Doren, Group President Global Sales bei Emerson, wie Innovationen die Welt gesünder, sicherer, intelligenter und nachhaltiger machen. Er erläutert, wie fortschrittliche Automatisierungstechnologien Industrieunternehmen zu mehr ökologischer Nachhaltigkeit verhelfen und die Energieeffizienz verbessern können, indem sie die Anlagenperformance optimieren und den Bedarf an sauberen Kraftstoffen – wie Wasserstoff – decken. In einer zweiten Keynote mit dem Titel „Drei Kerntechnologien, die die Automatisierung neu gestalten“ legt Peter Zornio, Emersons Chief Technology Officer, dar, wie neue Technologien industrielle Computerarchitekturen schaffen, die dazu beitragen, den Betrieb zu transformieren und die Effizienz zu verbessern.

 

„Anlagenzuverlässigkeit und Prozessverfügbarkeit befähigen Chemieunternehmen, ihre Leistungsziele zu erreichen. Unsere Präsentationen adressieren diese Herausforderung und beschreiben Möglichkeiten zur Minderung von Prozessstörungen sowie zur Maximierung der Verfügbarkeit, zur digitalen Transformation von Prozessen für mehr Zuverlässigkeit und zur sicheren Migration moderner Lösungen ohne Produktionsunterbrechung. Life Science Unternehmen sind angehalten, Kosten zu senken und die Überleitung von der Forschung zur Produktion unter strikter Einhaltung gesetzlicher Vorschriften zu beschleunigen.“, erklärt Van Doren.

Einen Schwerpunkt wird die Erzielung ökologischer Nachhaltigkeit bilden. Dies umfasst die Implementierung von Lösungen, die den Einsatz alternativer Kraftstoffe und kohlenstoffarmer Energiequellen, die Reduzierung des Energie- und Materialverbrauchs in Produktionssystemen sowie das Management und die Eliminierung von Produktionsemissionen ermöglichen. Emerson-Experten befassen sich mit Themen wie Emissionsüberwachung, -kontrolle und -optimierung, Erhöhung der Energie- und Zuverlässigkeitsleistung durch verbesserte Kontrolle und Beschleunigung des Übergangs in eine saubere Zukunft mit Wasserstoff.