Die Büh­ler Group setz­te die posi­ti­ve Ent­wick­lung auch 2018 fort. Alle Geschäfts­ein­hei­ten erziel­ten orga­ni­sches Wachs­tum. Haas wur­de 2018 erfolg­reich in die Büh­ler Group inte­griert und trug zum Kon­zern­er­folg bei. Kon­zern­weit nahm der Umsatz um 22% auf CHF 3,3 Mil­li­ar­den zu. Das Unter­neh­men hat mit der Auf­stel­lung der drit­ten Geschäfts­ein­heit Con­su­mer Foods sei­ne stra­te­gi­sche Posi­ti­on wei­ter gestärkt. Das neu­es­te und moderns­te Werk im chi­ne­si­schen Chang­zhou ist in vol­lem Betrieb. Der Cubic Inno­va­ti­ons­cam­pus im schwei­ze­ri­schen Uzwil steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung. Um die Digi­ta­li­sie­rung wei­ter vor­an­zu­trei­ben, ist Büh­ler eine Part­ner­schaft mit Micro­soft ein­ge­gan­gen.

Wir sind mit den Gesamt­re­sul­ta­ten von 2018 zufrie­den. Die Volu­men ent­wi­ckel­ten sich gut, die Gewin­ne lagen jedoch unter unse­ren Ziel­set­zun­gen. Trotz Risi­ken wie etwa Han­dels­kon­flik­ten sind wir mit unse­rem Port­fo­lio und unse­rer glo­ba­len Orga­ni­sa­ti­on gut unter­wegs. Wir schau­en opti­mis­tisch in die Zukunft.“

Ste­fan Schei­ber, CEO von Büh­ler

Neue Geschäftseinheit: Consumer Foods

Nach der erfolg­rei­chen Inte­gra­ti­on von Haas im Jahr 2018 ent­schloss sich Büh­ler, die füh­ren­de Posi­ti­on im Con­su­mer-Foods-Markt ab 2019 durch eine neue stra­te­gi­sche Säu­le zu stär­ken. Mit der neu­en Geschäfts­ein­heit Con­su­mer Foods will die Büh­ler Group den Fokus auf die­sen wich­ti­gen glo­ba­len Wachs­tums­markt ver­stär­ken. Mit­ar­bei­ten­de und Kun­den zeig­ten viel Wohl­wol­len für die­sen Schritt. „Das hat uns dar­in bestärkt, unse­re Geschäfts­ein­hei­ten für Food voll­stän­dig zu inte­grie­ren und die neue Auf­stel­lung rasch umzu­set­zen“, sagt CEO Ste­fan Schei­ber. So hat Büh­ler seit Janu­ar 2019 drei Geschäfts­ein­hei­ten: Con­su­mer Foods, Grains & Food und Advan­ced Mate­ri­als. Haas schaff­te unter der Füh­rung von Ger­mar Wacker einen Auf­trags­ein­gang von CHF 382 Mio. und einen Umsatz von CHF 373 Mio.

Globale Position gestärkt

Die Inves­ti­tio­nen in die Infra­struk­tur stie­gen auf CHF 118 Mio. (+18%), getrie­ben durch die Aus­ga­ben für den neu­en CUBIC Inno­va­ti­ons­cam­pus und die Anwen­dungs­zen­tren, die wei­te­re Moder­ni­sie­rung der Schwei­zer Stand­or­te und den Auf­bau von Stand­or­ten in Chi­na. Neben der Akqui­si­ti­on von Haas und der US-ame­ri­ka­ni­schen Fir­ma Sput­te­ring Com­pon­ents Inc. wur­den die Mit­tel vor­wie­gend für die Ent­wick­lung neu­er digi­ta­ler Tech­no­lo­gi­en und Pro­zess­lö­sun­gen ein­ge­setzt.

Auch das Pro­duk­ti­ons- und Ser­vice-Netz hat Büh­ler wei­ter moder­ni­siert und die eige­nen Inno­va­ti­ons­fä­hig­kei­ten gestärkt. 2018 hat Büh­ler eine neue Fabrik für die Fut­ter­mit­tel­in­dus­trie und eine Ein­rich­tung für For­schung und Ent­wick­lung im chi­ne­si­schen Chang­zhou eröff­net. Das Werk steht in vol­lem Betrieb. Eben­so erwei­ter­te Büh­ler das glo­ba­le Pro­duk­ti­ons­netz mit der Eröff­nung eines neu­en Bat­te­rie-Anwen­dungs­la­bors im chi­ne­si­schen Wuxi. Das War­tungs­ge­schäft für Die Cas­ting (Druck­guss) ver­schob Büh­ler an einen neu­en Stand­ort im ita­lie­ni­schen Bre­scia. Der Stand­ort in Uzwil wur­de moder­ni­siert und erwei­tert.

Der CUBIC Inno­va­ti­ons­cam­pus in Uzwil steht kurz vor der Fer­tig­stel­lung. Die offi­zi­el­le Eröff­nung des voll betriebs­be­rei­ten Cam­pus ist im Früh­jahr geplant. Der CUBIC Inno­va­ti­on Cam­pus ver­eint For­schung und Ent­wick­lung. Sie­ben erneu­er­te Anwen­dungs­zen­tren wer­den den Kun­den von Büh­ler für Tests und Ver­suchs­rei­hen zur Ver­fü­gung ste­hen. Die Inves­ti­ti­on von rund CHF 50 Mio. über drei Jah­re unter­streicht das Enga­ge­ment von Büh­ler für Inno­va­ti­on, Tech­no­lo­gie und den Stand­ort Schweiz.

Digitale Möglichkeiten nutzen

Die Aus­ga­ben für For­schung und Ent­wick­lung betru­gen CHF 145 Mio. (4,4% des Umsat­zes). Büh­ler hat letz­tes Jahr mehr als 20 digi­ta­le Pro­duk­te lan­ciert, mit ansehn­li­chen ers­ten Umsät­zen. Im April 2018 ging Büh­ler eine Part­ner­schaft mit Micro­soft ein. Der­zeit kön­nen Kun­den aus einem Port­fo­lio von über 30 digi­ta­len Ser­vices aus­wäh­len. Wei­te­re 30 wer­den 2019 hin­zu­kom­men. Im Sep­tem­ber hat das Unter­neh­men einen wei­te­ren Mei­len­stein lan­ciert. Die digi­ta­le Platt­form Büh­ler Insights ist die siche­re, hoch­leis­tungs­fä­hi­ge und zuver­läs­si­ge Platt­form für alle Digi­tal Ser­vices von Büh­ler. All die­se Initia­ti­ven schaf­fen neu­es Poten­zi­al für die Ver­bes­se­rung von Sicher­heit, Qua­li­tät, Effi­zi­enz und Rück­ver­folg­bar­keit, und das über Pro­duk­ti­ons-Wert­schöp­fungs­ket­ten hin­weg.

Ausblick

Das Unter­neh­men sieht der Zukunft opti­mis­tisch ent­ge­gen. Die Fir­ma ist sich der raschen Ver­än­de­run­gen des digi­ta­len Zeit­al­ters bewusst. Büh­ler bleibt gegen­über aktu­el­len glo­ba­len Ent­wick­lun­gen wach­sam. Die­se brin­gen ein gewis­ses Mass an Unsi­cher­heit mit sich – sei­en es die geo­po­li­ti­sche Lage, Wäh­run­gen, Zins­sät­ze oder Trends, die dem frei­en Welt­han­del zuwi­der­lau­fen.

Doch neue Geschäfts­chan­cen ent­ste­hen immer wie­der, so etwa in afri­ka­ni­schen Schwel­len­märk­ten, in Süd­ame­ri­ka oder in Ver­bin­dung mit der neu­en Sei­den­stras­se von Chi­na. Die in der neu­en Geschäfts­ein­heit Con­su­mer Foods zusam­men­ge­leg­ten Akti­vi­tä­ten dürf­ten wei­te­res neu­es Markt­po­ten­zi­al erschlies­sen. Büh­ler ist über­zeugt, dass die Chan­cen die Risi­ken über­wie­gen.

Mehr Infor­ma­tio­nen zum Jah­res­ab­schluss fin­den Sie hier: https://annualreport2018.buhlergroup.com