Die B.R.A.I.N. Bio­tech­no­lo­gy Rese­arch and Infor­ma­ti­on Net­work AG hat heu­te ihre Ergeb­nis­se für die ers­ten neun Mona­te des Geschäfts­jah­res 2017/18 ver­öf­fent­licht. Dem­nach erziel­te die Brain-Grup­pe im Berichts­zeit­raum vom 1. Okto­ber 2017 bis 30. Juni 2018 eine Gesamt­leis­tung in Höhe von 20,5 Mio. € gegen­über 19,6 Mio. € in der Vor­jah­res­pe­ri­ode und liegt damit etwa 5,0% über Vor­jah­res­ni­veau. Der Umsatz wuchs im Berichts­zeit­raum von 17,9 Mio. € auf 18,1 Mio. €. Das berei­nig­te Kon­zern-EBIT­DA ver­än­der­te sich von -3,3 Mio. € in der Vor­jah­res­pe­ri­ode auf aktu­ell -4,1 Mio. €.

Das pro­dukt­be­zo­ge­ne Seg­ment Bio­In­dus­tri­al ver­zeich­ne­te im drit­ten Quar­tal 2017/18 im Ver­gleich zum Vor­jah­res­quar­tal einen Zuwachs bei der Gesamt­leis­tung von 73,5% auf 5,7 Mio. €. In den ers­ten neun Mona­ten des Geschäfts­jah­res 2017/18 ergibt sich im Ver­gleich zum Vor­jahr eine Ver­bes­se­rung der Gesamt­leis­tung des Seg­men­tes Bio­In­dus­tri­al um 27,7% auf 12,5 Mio. € (Vor­jahr 9,8 Mio. €). Das berei­nig­te EBITDA des Seg­ments Bio­In­dus­tri­al ver­rin­ger­te sich in den ers­ten neun Mona­ten des Geschäfts­jah­res 2017/18 im Ver­gleich zum Vor­jahr von 0,4 Mio. € auf 0,2 Mio. €. Das schwä­che­re EBITDA ist im Wesent­li­chen auf nega­ti­ve Volu­men­ef­fek­te zurück­zu­füh­ren.

Wachstumsfokus auf eigene Produkte

Die Akqui­si­ti­on der Bio­ca­ta­lysts Ltd. im März 2018 hat unser pro­dukt­ge­trie­be­nes Geschäfts­seg­ment Bio­In­dus­tri­al bedeu­tend ver­stärkt. Brai­nist in den ers­ten neun Mona­ten des Geschäfts­jah­res 2017/18 im pro­dukt­be­zo­ge­nen Seg­ment Bio­In­dus­tri­al deut­lich zwei­stel­lig gewach­sen, wenn­gleich die­se Ent­wick­lung ins­be­son­de­re trans­ak­ti­ons­be­dingt war. Die teil­wei­se schwä­che­re Ent­wick­lung in Berei­chen inner­halb des Bio­In­dus­tri­al-Seg­ments wirk­te sich auch noch im Berichts­quar­tal aus. Für das ver­blei­ben­de Geschäfts­jahr erwar­ten wir auch hier ein stär­ke­res Momen­tum.“

Frank Goe­bel, CFO der Brain AG