Die Analytica Conference in München thematisiert 2018 aktuelle Entwicklungen in der Analytik.

Vom 10. bis 13. April 2018 findet auf dem Gelände der Messe München zum 26. Mal die Analytica statt, die internationale Leitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Begleitet wird sie vom 10. bis 12. April von der Analytica Conference, bei der Wissenschaftler anwendungsbezogen über aktuelle Themen aus der Analytik berichten. Ein Themenschwerpunkt der Konferenz liegt in diesem Jahr auf Big Data. Das wissenschaftliche Programm der Veranstaltung gestaltet das Forum Analytik, bestehend aus der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), der Gesellschaft für Biochemie und Molekularbiologie (GBM) und der Deutschen Gesellschaft für Klinische Chemie und Laboratoriumsmedizin (DGKL).

Die analytische Chemie ist eines der vielseitigsten Fachgebiete der Chemie. Sie verbindet zahlreiche Teildisziplinen und ist eine Schnittstelle zu gesellschaftlich relevanten Themen. Viele Nobelpreise wurden für analytische Entwicklungen vergeben und auch Technologiesprünge beruhen stets auf Erkenntnissen durch hochentwickelte Analytik. Auf der Analytica Conference zeigen Experten aus aller Welt, was die Disziplin derzeit umtreibt.

Ein Schwerpunkt der Konferenz liegt auf Big Data. Denn auch in den analytischen Laboren hat die Digitalisierung längst Einzug gehalten. Wie lassen sich nun aber riesige analytische Datenmengen effizient bearbeiten? Und welche smarten Lösungen optimieren bestehende Prozesse? Die Vorträge der Sessions geben einen konzentrierten Überblick über neuartige Methoden, Verfahren, Techniken und deren konkrete Einsatzmöglichkeiten. Weitere Sessions thematisieren unter anderem den Einsatz von analytischen Methoden in der Lebensmittelchemie, bei der Detektion von Mikroplastik und in der Toxikologie.

Die Analytica Conference findet im Internationalen Congress Center München (ICM) auf dem Messegelände statt. Der Eintritt ist für Besucher der Analytica kostenfrei. Der Gemeinschaftsstand des Forums Analytik befindet sich in Halle B2, Nr. 504.

Online ist bereits das aktuelle Programm der Konferenz und die Termindatenbank verfügbar.

Bildquelle: Messe München