Die neueste Version des Plant Resource Managers (PRM) zentralisiert die Verwaltung großer Datenmengen von Instrumenten und Fertigungsanlagen. Das Produkt bringt den PRM R4.04 aus der Produktfamilie OpreXTM Asset Management and Integrity auf den Markt. Die neue Version punktet durch verbesserte Gerätediagnosefunktionen und die erweiterte Konnektivität mit anderen Yokogawa-Produkten. Die optimierten Funktionen geben den Kunden mehr Sicherheit beim Betreiben ihrer Prozessanlagen.

Entwicklungshintergrund

Die neue Version umfasst eine Starter-Edition von InsightSuiteAE: ein Software-Diagnosetool zur frühzeitigen Erkennung von Geräteverschlechterung, indem der Nutzungszustand von Instrumenten wie Regelventilen visualisiert wird, die zu den kritischen Ausrüstungsteilen jeder verfahrenstechnischen Anlage zählen. In der neuen Version wurde die InsightSuiteAE jetzt um eine Funktion erweitert, die voraussagen kann, wann ein bestimmter Schwellenwert erreicht wird, der auf eine Störung in einem Regelventil hinweist.

Verbesserungen

Fehlerprognosefunktion für bessere Wartungseffizienz

Die Diagnosefunktion für Regelventile wurde um eine Fehlerprognosefunktion erweitert. Diese neue Funktion sagt das Datum voraus, an dem der Zustand eines Regelventils einen voreingestellten kritischen Wert erreichen wird, bei dem davon auszugehen ist, dass eine Störung im Gerät vorliegt. Bislang konnten Trenddaten eingesehen werden, die auf das mögliche Auftreten einer Anomalie in einem Regelventil hindeuten. Mit dieser neuen Funktion lässt sich nun wesentlicher einfacher bestimmen, wann Abhilfemaßnahmen ergriffen werden müssen, bevor ein Fehler in einem sich verschlechternden Regelventil oder einer anderen dazugehörigen Komponente auftritt. Durch die Angabe des Datums, an dem die Störung voraussichtlich auftreten wird, kann das Wartungspersonal die notwendigen Vorbereitungen treffen und Wartungen und Reparaturen rechtzeitig und zielgerichtet durchführen. Damit gehören ungeplante Notfallwartungen in einer Anlage der Vergangenheit an.

Verbesserte Konnektivität zwischen Produkten

Die Wartungsalarmfunktion unterstützt jetzt den Unified Alarms and Conditions Server (UACS), der unlängst in der neuesten Version des integrierten Produktionsleitsystems eingeführt wurde. Der UACS von CENTUM VP entspricht dem Standard ISA 18.2 zum Management von Alarmsystemen speziell in der Prozessindustrie. Mit dieser Erweiterung können Anlagenbetreiber unter Verwendung der neuesten Alarm-Management-Umgebung Benachrichtigungen über Wartungsalarme empfangen.

Unterstützung der neuesten Versionen von Windows und Office

Die aktuelle Version PRM R4.04 unterstützt jetzt auch Windows 10, Enterprise 2019 LTSC (64bit) und Office 2019.