Die Beko Tech­no­lo­gies Grup­pe, zu der neben der deut­schen Orga­ni­sa­ti­on wei­te­re 14 Nie­der­las­sun­gen gehö­ren, stei­ger­te 2018 ihren Jah­res­um­satz im Ver­gleich zum Vor­jahr um etwa 11 Pro­zent auf ca. 100 Mil­lio­nen Euro. Der Her­stel­ler für die Auf­be­rei­tung und das Manage­ment von Druck­luft und Druck­gas inves­tier­te in den letz­ten Jah­ren kon­se­quent in den Aus­bau des Stand­or­tes Neuss. So konn­ten hier 50 neue Arbeits­plät­ze geschaf­fen und die fast 300 bestehen­den Arbeits­plät­ze für die Zukunft gesi­chert wer­den.

Wir haben den Aus­bau unse­res Unter­neh­mens, den wir in den ver­gan­ge­nen Jah­ren vor­an­ge­trie­ben haben, auch 2018 fort­ge­setzt. 2019 wird unser Schwer­punkt wei­ter auf maß­ge­schnei­der­ten Sys­tem­lö­sun­gen für die jeweils opti­ma­le Druck­luft­qua­li­tät lie­gen. Dafür bau­en wir auf unse­re bewähr­ten Lösun­gen und unse­re intel­li­gen­te Mess­tech­nik auf und wer­den den nächs­ten Schritt in Rich­tung digi­ta­le Ver­net­zung gehen.“

Nor­bert Strack, einer der bei­den Geschäfts­füh­rer von Beko Tech­no­lo­gies

Kooperation mit Lebensmittelindustrie

Ein Fokus­seg­ment für Beko Tech­no­lo­gies war im ver­gan­ge­nen Jahr die Lebens­mit­tel­in­dus­trie: „Unser Ziel war es, pro­du­zie­ren­de Unter­neh­men und Insti­tu­tio­nen für die wich­ti­ge Rol­le von Druck­luft in der Lebens­mit­tel­her­stel­lung zu sen­si­bi­li­sie­ren. Die­ses wer­den wir auch in Zukunft wei­ter­ver­fol­gen“, sagt Strack. Um das tie­fe Know-how in der Auf­be­rei­tung von Druck­luft mit Exper­ten aus der Food-Bran­che zu tei­len, bau­te Beko Tech­no­lo­gies sein Koope­ra­ti­ons­netz­werk in die­sem Bereich wei­ter aus.

2019 im Zeichen von Digitalisierung und Prozesssicherheit

Für Indus­trie­un­ter­neh­men gewinnt die fort­schrei­ten­de Digi­ta­li­sie­rung der Pro­duk­ti­ons­welt zuneh­mend an Bedeu­tung. Die­sem Bedarf trägt Beko Tech­no­lo­gies 2019 mit digi­ta­len Neu­hei­ten Rech­nung: So stellt das Unter­neh­men auf der Leit­mes­se Com­Vac (1. — 5. April 2019, Hal­le 26, Stand C31) maß­ge­schnei­der­te Sys­tem­lö­sun­gen mit digi­ta­len Ver­net­zungs­mög­lich­kei­ten für die Druck­luft­auf­be­rei­tung vor, mit dem Ziel, Druck­luft­an­wen­dun­gen noch trans­pa­ren­ter zu machen. Dar­über hin­aus ist geplant, die Lösun­gen rund um die Kata­ly­se­tech­nik sowie für Mes­sung und Über­wa­chung der Druck­luft und ihrer Qua­li­tät wei­ter­zu­ent­wi­ckeln und aus­zu­bau­en. Dazu sol­len auch Koope­ra­tio­nen und Part­ner­schaf­ten in wei­te­ren Bran­chen, bei­spiels­wei­se der Phar­ma­in­dus­trie, geschlos­sen wer­den.

Beko Tech­no­lo­gies auf der Han­no­ver Mes­se 2019: Hal­le 26, Stand C31