Das Bio­öko­no­mie-Unter­neh­men Brain AG, der Natur­stoff­spe­zia­list Ana­ly­ti­Con Dis­co­very GmbH und Roquet­te, Anbie­ter inno­va­ti­ver Pflan­zen-basier­ter Inhalts­stof­fe für Nah­rungs- und Lebens­mit­tel – gemein­sam bil­den sie das Dol­ce-Kern­team – gaben bekannt, dass ein Kon­sum­gü­ter­un­ter­neh­men und bis­he­ri­ges Mit­glied der Dol­ce-Part­ner­schaft für natür­li­che Süßungs­mit­tel das Pro­gramm aus fir­men­in­ter­nen stra­te­gi­schen Grün­den ver­las­sen hat. Das Unter­neh­men war ein Part­ner für die bei­den Lebens­mit­tel­ka­te­go­ri­en “Morning Foods” und “Snacks”.

Neue Indus­trie­part­ner sind ein­ge­la­den, der Dol­ce-Part­ner­schaft bei­zu­tre­ten, um natür­li­che Süßungs­mit­tel bereits zu einem frü­hen Zeit­punkt ihrer Ent­wick­lungs­pha­se direkt in ihren spe­zi­el­len Pro­dukt­matri­ces für ihr eige­nes Nah­rungs­mit­tel- und Geträn­ke­pro­dukt­port­fo­lio tes­ten zu kön­nen. Für nicht-exklu­si­ve Mit­glie­der der Part­ner­schaft wur­de das Geschäfts­mo­dell ange­passt, um neu­en Mit­glie­dern einen leich­te­ren Zugang zu dem Pro­gramm zu ermög­li­chen.

Das Ziel der Dol­ce-Part­ner­schaft ist das Markt­an­ge­bot der nächs­ten Genera­ti­on von natür­li­chen Süßungs­mit­teln für gesün­de­re Lebens­mit­tel und Geträn­ke. Seit dem Beginn des Pro­gramms im August 2016 wur­den bereits wich­ti­ge Pro­dukt­ka­te­go­ri­en belegt. Der­zeit berei­tet das Kern­team neue Part­ner­schaf­ten für noch nicht ver­part­ner­te Pro­dukt­ka­te­go­ri­en sowie Ver­hand­lun­gen mit poten­ti­el­len neu­en Mit­glie­dern vor.

In den letz­ten bei­den Jah­ren haben wir in dem Pro­gramm bedeu­ten­de Fort­schrit­te erzielt. Wir haben ursprüng­lich mit 50 Kan­di­da­ten für natür­li­che Süßungs­mit­tel begon­nen und inzwi­schen 20 wei­te­re Kan­di­da­ten iden­ti­fi­ziert, von denen vie­le neu sind und durch das Team zum Patent ange­mel­det wur­den. Wir freu­en uns, die­se Mole­kül­samm­lung Dol­ce-Mit­glie­dern anbie­ten zu kön­nen, um sie bei der Reduk­ti­on des Zucker­ge­halts in ihren Pro­duk­ten zu unter­stüt­zen.”

Lutz Mül­ler-Kuhrt, CEO bei Ana­ly­ti­Con Dis­co­very