Durch die Ver­wen­dung von Metall und schwer ent­flamm­ba­rem Kunst­stoff, hat SMC sei­ne Dros­sel­rück­schlag­ven­ti­le der AS-Serie für Ein­sät­ze in brand­ge­fähr­de­ten Umge­bun­gen gewapp­net. Das ist vor allem in Schweiß­an­wen­dun­gen der Fall, aber auch in vie­len che­mi­schen Pro­zes­sen. Die schwer ent­flamm­ba­ren Dros­sel­rück­schlag­ven­ti­le sind unter der Seri­en­be­zeich­nung AS-W2D erhält­lich. Die Serie umfasst ins­ge­samt 4 Model­le mit den Anschluss­grö­ßen G1/8, G1/4, G3/8 und G1/2. Bau­grö­ßen­ab­hän­gig las­sen sich dar­an Schlauch­durch­mes­ser von 6 bis 12 mm anschlie­ßen. SMC bie­tet die Dros­sel­rück­schlag­ven­ti­le der Serie AS-W2D in Win­kel­aus­füh­rung mit Steck­ver­bin­dung an. Sie ent­spre­chen dem UL-94 Stan­dard V‑0.

Der Durch­fluss wird bei den Dros­sel­rück­schlag­ven­ti­len der Serie AS-W2D mit einem Schrau­ben­dre­her ein­ge­stellt. Das schützt vor unbe­ab­sich­tig­ter Ver­stel­lung.“

Tobi­as Hart­herz, Pro­duct Manage­ment SMC Deutsch­land

Um das Risi­ko fal­scher Ein­stel­lun­gen zu mini­mie­ren, befin­det sich auf dem Gehäu­se zusätz­lich eine Anzei­ge, auf der die Durch­fluss­rich­tung ange­zeigt wird.