Aufgrund ihres Gehäusekonzeptes können die neuen HD-Zoom-Kameras der Serie EC-940-AFZ von R. Stahl Camera Systems mit Tag/Nacht-Funktion ohne zusätzlichen Installationsaufwand direkt in explosionsgefährdeten Bereichen der Zone 1, 21 und 2, 22 angeschlossen werden.

Die universell zur Anlagen-, Raum- und Detailüberwachung entwickelten Geräte verfügen über ein Ex d-geschütztes Kameragehäuse mit integriertem Ex e-Anschlussraum. Diese sehr wirtschaftliche Gehäuselösung vereinfacht die Installation und erspart zeitraubende Anschlussarbeiten.

Die für den Innen- wie Außeneinsatz optimierten Geräte bieten modernste Kameratechnik mit Full-HD-Auflösung. Die mit 32-fachem Zoom ausgestatteten Autofokus-Kameras ermöglichen durch WDR (Wide Dynamic Range) klare Videobilder selbst unter schwierigen Lichtverhältnissen mit starken Kontrasten. Mittels Defog-Funktion ist eine gute Motiverkennung auch bei Nebel, Nieselregen, Smog oder Rauch gewährleistet.

Die ONVIF Profile S Schnittstelle erlaubt die unkomplizierte Integration in moderne Videoüberwachungsnetzwerke und eine sichere Datenübertragung des Video-Streams einschließlich automatischer Geräteerkennung.

Die Standard-IP-Version in robustem, wetterfestem Gehäuse aus elektropoliertem Edelstahl ist in Schutzart IP66 ausgeführt und kann in einem erweiterten Temperaturbereich von ‑55 °C bis +65 °C eingesetzt werden.

Das Objektiv wird durch gehärtetes, temperatur- und chemikalienbeständiges Borosilikatglas geschützt. Für lange Übertragungswege bis 5 km und maximalen EMV-Schutz führt R. Stahl eine Variante mit LWL-Anschluss im Programm.