Wago gewinnt Innovation-Award

Die Wago Rei­hen­klem­me Top­job S mit Hebel wur­de auf der elte­fa Mes­se, der größ­ten Lan­des­mes­se der Elek­tro­bran­che in Stutt­gart, mit dem Inno­va­ti­on-Award Schalt­schrank­bau aus­ge­zeich­net. Dr.-Ing. Kars­ten Stoll, Lei­ter Geschäfts­be­reich Elec­tri­cal Inter­con­nec­tions bei Wago, nahm den Preis am ers­ten Mes­se­tag der elte­fa im Rah­men des Forums Schalt­schrank­bau vom TeDo Ver­lag ent­ge­gen.

Award für innovative Produkte

Das Maga­zin der Schalt­schrank­bau , das in sei­nem Bereich füh­ren­de Fach­me­di­um, ver­leiht ab 2019 im jähr­li­chen Tur­nus fünf beson­ders inno­va­ti­ve Pro­duk­te mit einem Inno­va­ti­on-Award. Durch den Award soll die Auf­merk­sam­keit und Wert­schät­zung auf Hard­ware- und Soft­ware­lö­sun­gen gelenkt wer­den, die es dem Schalt­an­la­gen­bau ermög­li­chen, in einem zuneh­mend umkämpf­ten Markt wett­be­werbs­fä­hig zu blei­ben. Eine fach­kun­di­ge Jury, die aus Ver­tre­tern des Schalt­schrank­baus, der Leh­re und For­schung sowie der Fach­pres­se bestand, beur­teil­te die neu­en Rei­hen­klem­men Top­job S mit Hebel als eine für den Schalt­an­la­gen­bau beson­ders fort­schritt­li­che Lösung.

Wir freu­en uns, dass unse­re Rei­hen­klem­men Top­job S mit Hebel als inno­va­ti­ves Pro­dukt im Bereich Schalt­an­la­gen- und Schalt­schrank­bau aus­ge­zeich­net wur­den. Das ist die ers­te Rei­hen­klem­me, die auf der exter­nen Sei­te kom­plett werk­zeug­los – mit der Hand – betä­tigt wer­den kann und so dem Schalt­schrank­bau­er die Arbeit wie­der ein wenig ein­fa­cher macht.“

Dr.-Ing. Kars­ten Stoll, Lei­ter Geschäfts­be­reich Elec­tri­cal Inter­con­nec­tions bei Wago

Reihenklemmen in der Praxis

Bei den Rei­hen­klem­men Top­job S mit Hebel erfolgt das Öff­nen sowie Schlie­ßen der Klemm­stel­le durch den Hebel und damit ein­fach per Hand. Der Hebel bleibt in der geöff­ne­ten Posi­ti­on ste­hen. Dadurch ist die Klemm­stel­le ein­deu­tig mar­kiert und bei­de Hän­de blei­ben frei für den Anschluss – selbst bei schwer bieg­sa­men Lei­tern mit gro­ßen Quer­schnit­ten. Dabei ist die exter­ne Feld­sei­te mit Hebel aus­ge­stat­tet, wäh­rend für die inter­ne Ver­drah­tung Drü­cker oder Betä­ti­gungs­öff­nung zur Aus­wahl ste­hen. Beson­ders beim Anschlie­ßen von Lei­tern im Feld pro­fi­tiert der Anwen­der von der intui­ti­ven und kom­for­ta­blen Hand­ha­bung – ganz ohne Werk­zeug.