ZO7ovP_pw2U

Geradlinige Komplett-Inspektion befüllter Vials geringer Größe auf Heuft Spectrum II-Basis.

Volle Ausstattung und Automatisierung für höchste Erkennungssicherheit im effizienten und platzsparenden Geradeauslauf: Als erster Vial-Inspektor seiner Art verfügt der Heuft spotter II PHS nicht nur über ausgereifte optische Erkennungsverfahren. Zusätzlich bietet das vollautomatische System einzigartige Röntgenblitzer. So werden Fremdobjekte sogar dann schonend und sicher identifiziert, wenn sie im Produkt verborgen liegen. Darüber hinaus findet der kompakte Linearläufer Glasdefekte, Verunreinigungen sowie Füllmengenabweichungen in 2 bis 100 ml fassenden Injektionsfläschchen und überprüft präzise die Verschlussintegrität. Das Ergebnis: Eine lückenlose Komplettinspektion von mit Parenteralia und anderen Pharmazeutika befüllten Vials, der kein Fehler entgeht.