Auf Grund der erfolgreichen Marktetablierung der Siebmaschine Typ KTS-VS2 wurde die Baureihe nun um zwei weitere Modelle KTS-VS2 600 und KTS-VS2 800 erweitert. Damit bietet GKM auch bei kleinen Aufgabemengen beziehungsweise geringen Chargen eine optimale Lösung.

Diese Kontrollsiebmaschine entfernt Überkorn oder Verunreinigungen aus dem Gutprodukt und eignet sich zur Kontrollsiebung von Pulvern und Flüssigkeiten. Sie lässt sich einfach in Fertigungsstraßen integrieren und ermöglicht mit Hilfe eines zentralen Produktein- und Auslaufes hohe Durchsatzleistungen. Die KTS-VS 2 ist speziell an die branchenspezifischen Bedürfnisse der Kunden anpassbar und flexibel einsetzbar. Sie wurde für die höchsten Ansprüche im Pharma-Food-Bereich konzipiert und wird beispielsweise bei der Siebung von Milchpulver eingesetzt.

Durch den modularen Aufbau verfügt die KTS-VS 2 über ein sehr einfaches Handling. Die Schnellspanner ermöglichen eine schnelle Demontage, Reinigung und Montage ohne Verwendung von Werkzeug. Eine optionale Ultraschallunterstützung ermöglicht auch bei sehr feinen Siebgeweben eine hocheffiziente Siebung und hohe Leistungen. Zusätzlich wird dadurch das Zusetzen der Maschen oder das Anhaften bei siebschwierigen Produkten verhindert. Das Ultraschallsystem wird außerhalb des Produktstroms installiert und eignet es sich besonders für kontaminationsfreie Siebung.