Verwendung in nassgelegten Filtermedien

Die Lenzing Gruppe präsentiert im Rahmen der Filtech in Köln, Lenzing Lyocell-Kurzschnittfasern zur Verwendung in nassgelegten Filtermedien. Die Lyocell-Kurzschnittfasern werden bereits erfolgreich bei Filtermedien in den unterschiedlichsten Bereichen eingesetzt – von Teebeuteln und Kaffee Filter Pads über hocheffiziente Automobil- und Industriefilter bis hin zur Tiefenfiltration für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie.

Lenzing

Bild: Lenzing

Die für Nasslegungsverfahren optimierten Lyocell-Kurzschnittfasern gibt es in Fasertitern von eins bis drei dtex und in Schnittlängen von zwei bis zwölf Millimeter. Zur optimalen Handhabung und Lagerung am Kundenstandort sind sie in unterschiedlichen Packungsgrößen erhältlich. Durch die fibrilläre Struktur der Lyocell Fasern wird die Entstehung von Mikrofibrillen mit Durchmessern im Sub-Mikron-Bereich beim Mahlprozess erleichtert. Die Fibrillierung der Lyocell-Kurzschnittfasern trägt zu einer deutlichen Verbesserung der Blatteigenschaften wie Porenstruktur, Luftdurchlässigkeit, Filtration, Effizienz der mechanischen Eigenschaften sowie der chemischen Beständigkeit bei.

Die aus Holz hergestellten Lyocellfasern sind nach anerkannten internationalen Standards für den Kontakt mit Lebensmitteln zugelassen und in Verbindung mit dem preisgekrönten Lenzing-Lyocell-Produktionsverfahren von gleichbleibender Qualität. Lyocellfasern sind als kompostierbar und biologisch abbaubar zertifiziert und zwar unter industriellen und häuslichen Bedingungen sowie im Boden und Meer. Diese Zertifizierungen stehen für einen verantwortungsbewussten Umgang mit der Lyocellfasern am Ende ihres Lebenszyklus– ein entscheidender Faktor bei der Materialauswahl in vielen Bereichen.

Lenzing auf der Filtech 2019: Halle 11.2, Stand M4