Sicher­heits­maß­nah­men mit Zonen­ein­tei­lung ermög­li­chen die Iso­lie­rung von bis zu drei Sicher­heits­zo­nen an einer Maschi­ne mit einer Ventilinsel.Emerson hat die Mög­lich­keit ein­ge­führt, meh­re­re Sicher­heits­zo­nen in eine ein­zi­ge Ven­til­in­sel der Asco Numa­tics Bau­rei­he 503 zu inte­grie­ren. Dadurch kön­nen bis zu drei unab­hän­gi­ge elek­tro­pneu­ma­ti­sche Sicher­heits­zo­nen ein­ge­rich­tet wer­den, wobei auch unab­hän­gi­ge, nicht siche­re Berei­che inner­halb einer Ven­til­in­sel neben­ein­an­der exis­tie­ren kön­nen. Alter­na­ti­ve Lösun­gen ermög­li­chen die Iso­lie­rung von nur einer Zone pro Insel. Mit die­sem abge­grenz­ten Sicher­heits­kon­zept kann der Kon­struk­teur die Anfor­de­run­gen der Maschi­nen­richt­li­nie 2006/42/EG und der ISO 13849–1 erfül­len und zugleich die für bis­he­ri­ge Sicher­heits­krei­se übli­chen Kom­po­nen­ten und die für bis­he­ri­ge Sicher­heits­krei­se übli­che Kom­ple­xi­tät redu­zie­ren.

Mit die­ser Funk­tio­na­li­tät kön­nen Erst­aus­rüs­ter (OEM) und End­an­wen­der ein­fach und kos­ten­güns­tig bis zu drei Sicher­heits­krei­se in einer Maschi­ne mit einer ein­zi­gen Ven­til­in­sel der Asco Numa­tics Bau­rei­he 503 mit G3-Feld­bus-Elek­tro­nik kon­fi­gu­rie­ren“, so Scott Wei­ckel, Vice Pre­si­dent of Engi­nee­ring for Machi­ne Auto­ma­ti­on App­li­ca­ti­ons bei Emer­son. „Unser ein­fa­ches, benut­zer­freund­li­ches Kon­zept der abge­grenz­ten Sicher­heit redu­ziert Kom­po­nen­ten, spart Platz und ver­bes­sert die Ent­wick­lungs­fle­xi­bi­li­tät.“

Mit den Asco Numa­tics Ven­til­in­seln mit Sicher­heits­zo­nen muss der Bedie­ner nicht die gesam­te Maschi­ne abschal­ten, indem er über ein red­un­dan­tes Sicher­heits-/Ab­lass­ven­til Druck­luft abgibt. Statt­des­sen kann die Ven­til­in­sel so kon­fi­gu­riert wer­den, dass sie Steu­er­luft und Strom nur für die Grup­pe von Ven­ti­len abschal­tet, die die Bewe­gung der Maschi­ne in der Nähe des Bedie­ners steu­ert.