Der Hersteller Sugden entschied sich, vollständig auf den Einsatz von Druckluft, beim Auftragen der Trennmittel auf Heizplatten-Systeme, zu verzichten. Das Unternehmen entwickelt und fertigt maßgeschneiderte industrielle Backanlagen – unter anderem für englische Muffins, Crumpets und Pfannkuchen. In diesen Anlagen werden die Produkte direkt auf einer beheizten Platte gegart, auf die zuvor ein Trennmittel aufgetragen wird. Bei der Suche nach einer neuen und vor allem leicht zu integrierenden Sprühbeölungslösung entschied sich das Unternehmen nach nur wenigen Testläufen für das Sprühbeölungssystem spray.xact food von technotrans. Die ersten technotrans-Geräte kommen als mobile Variante in den Pancake- und Multi-Plant-Linien des britischen Anlagenbauers zum Einsatz. Durch den nebelarmen und druckluftfreien Trennmittelauftrag sparen Sugden-Anwender Ressourcen, verbessern ihre Produktqualität und verhindern ungewünschte Ölablagerungen in der Produktionsumgebung. Das technotrans-System soll zukünftig in weitere Anlagen des Herstellers für Backwaren, unter anderem zur Waffelherstellung, verbaut werden.

Die Herausforderung bei diesem Backprozess ist zum einen, dass das Trennmittel dickflüssig ist, was den präzisen Auftrag erschwert. Zum anderen entstehen bei konventionellen, druckluftbetriebenen Lösungen häufig Aerosole, die ohne Einsatz von Absauggeräten von Mitarbeitern eingeatmet werden und sich in der Produktionsumgebung ablagern können. Mithilfe des spray.xact food von technotrans werden diese Probleme verhindert. Die temperierten Ventile sorgen, mittels Temperatursteuerung, für eine optimale Viskosität des aufzutragenden Trennmittels, was ein präzises Sprühbild sicherstellt. Die Anschaffung einer Absauganlage entfällt, da mit einer spray.xact food Sprühbeölung keine unerwünschte Nebelbildung entsteht.

Optimal auf den Backprozess angepasst

Stuart Packer, New Business Development Manager bei technotrans, betont zudem die Flexibilität und Anpassungsfähigkeit des Systems. „Mit spray.xact food sind Kunden in der Lage, alle relevanten Parameter von der Geschwindigkeit bis zur Sprühmenge bedarfsgerecht einzustellen. Jedes einzelne Sprühventil kann dabei individuell angepasst werden.“ Diese Flexibilität überträgt technotrans auf die Auslegung des Geräts. Für Sugdens fertigte das Unternehmen unter anderem eine mobile Variante, die auf ein Trolley-System montiert ist und frei bewegt werden kann. Sugden möchte die Zusammenarbeit auch in Zukunft fortsetzen. Der Hersteller plant, das spray.xact food-System in weitere Pancake- und Multi-Plant-Linien sowie in die neu entwickelten Vanderpol-Waffel-Linien zu integrieren.