Skaleneffekte für IoT-Lösungen

Schnei­der Elec­tric gab zur Han­no­ver Mes­se 2019 die Grün­dung von Schnei­der Elec­tric Exchan­ge bekannt – das bran­chen­über­grei­fen­de offe­ne Öko­sys­tem, das sich der Lösung rea­ler Nach­hal­tig­keits- und Effi­zi­enz­pro­ble­me wid­met. Durch Aus­tausch und Kol­la­bo­ra­ti­on betrei­ben ver­netz­te Com­mu­nities Co-Inno­va­ti­on.  Die Akteu­re sind Anbie­ter, Sys­tem­in­te­gra­to­ren, Start-ups, Ent­wick­ler, OEMs, Kun­den und Dis­tri­bu­to­ren.

Die Busi­ness­platt­form unter­stützt eine viel­fäl­ti­ge Com­mu­ni­ty bei der Ent­wick­lung und Ska­lie­rung von Geschäfts­lö­sun­gen sowie der Erschlie­ßung neu­er Markt­po­ten­zia­le. Teil­neh­mer erhal­ten Zugang zu einem rie­si­gen Pool von tech­ni­schen Tools und Res­sour­cen, um digi­ta­le und IoT-Inno­va­tio­nen zu ent­wi­ckeln, zu tei­len und zu ver­kau­fen. „Was Schnei­der Elec­tric Exchan­ge dif­fe­ren­ziert, ist die Tat­sa­che, dass die Platt­form Men­schen aus ver­schie­de­nen Bran­chen und Pra­xis­be­rei­chen zusam­men­bringt, die eine Lei­den­schaft für Nach­hal­tig­keit und Effi­zi­enz tei­len.  So wird die Zusam­men­ar­beit und Inter­ak­ti­on zwi­schen ver­schie­de­nen Öko­sys­te­men ermög­licht. Wäh­rend alle Inhal­te – IoT-Anwen­dun­gen, Soft­ware, Daten­sät­ze, Ana­ly­sen und Tools – für jeder­mann ver­füg­bar sind, haben wir uns auf spe­zi­fi­sche Fähig­kei­ten kon­zen­triert, die den Bedürf­nis­sen und Erwar­tun­gen jeder Com­mu­ni­ty ent­spre­chen“, erläu­tert Her­vé Cou­reil, Chief Digi­tal Offi­cer von Schnei­der Elec­tric.

Gemeinsam stark

Die Digi­ta­li­sie­rung revo­lu­tio­niert wei­ter­hin die Art und Wei­se, wie wir arbei­ten und uns ver­hal­ten. Die Welt kann nicht mehr in unab­hän­gi­gen Silos arbei­ten; die Not­wen­dig­keit einer bes­se­ren Inte­gra­ti­on und Zusam­men­ar­beit hat neue Mög­lich­kei­ten und Lösun­gen eröff­net. Schnei­der Elec­tric Exchan­ge ver­eint ein viel­fäl­ti­ges Öko­sys­tem von digi­ta­len Inno­va­to­ren und Exper­ten, wel­ches die gemein­sa­me Ent­wick­lung von Lösun­gen ermög­licht. Kol­lek­ti­ve Intel­li­genz berei­chert das Ler­nen und beschleu­nigt die Markt­ein­füh­rung. Zusam­men kre­iert, kol­la­bo­riert und ska­liert die­ses digi­ta­le Öko­sys­tem das Geschäfts­wachs­tum“, erklärt Cyril Per­du­cat, Exe­cu­ti­ve Vice Pre­si­dent IoT & Digi­tal Offers von Schnei­der Elec­tric.

Die Vor­zü­ge von Schnei­der Elec­tric Exchan­ge für alle Teil­neh­mer:

  • Erreich­bar­keit eines grö­ße­ren Kun­den­stamms in sonst schwer zugäng­li­chen neu­en Märk­ten
  • Zugriff auf eine umfang­rei­che Biblio­thek von Res­sour­cen wie APIs, Ana­ly­sen und Daten­sät­zen zur Ver­bes­se­rung digi­ta­ler Ange­bo­te
  • Nut­zung digi­ta­ler Tools und Fach­wis­sen, um Lösun­gen zu ska­lie­ren und die Markt­ein­füh­rung zu beschleu­ni­gen
  • Kol­la­bo­ra­ti­on über eine leis­tungs­star­ke cloud­ba­sier­te Platt­form, um Erkennt­nis­se aus­zu­tau­schen, zu ent­wi­ckeln und Pro­jek­te effek­tiv zu ver­wal­ten und abzu­schlie­ßen

Ein erwei­ter­ter Öko­sys­tem­an­satz für digi­ta­le Inno­va­tio­nen

Schnei­der Elec­tric Exchan­ge nutzt das Öko­sys­tem der digi­ta­len Part­ner, um Inno­va­tio­nen zu beschleu­ni­gen und zu ska­lie­ren – und stellt Unter­neh­men die not­wen­di­gen Werk­zeu­ge zur Ver­fü­gung, um KI für rea­le Pro­ble­me zu ope­ra­tio­na­li­sie­ren. So bie­tet bei­spiels­wei­se Accen­ture, ein glo­ba­les Manage­ment-Bera­tungs- und Dienst­leis­tungs­un­ter­neh­men, die Mög­lich­keit, maß­ge­schnei­der­te Lösun­gen und digi­ta­le Geschäfts­mo­del­le zu ent­wi­ckeln. Ein wei­te­rer Part­ner, Cla­ro­ty, ein Sicher­heits­spe­zia­list für betrieb­li­che Tech­no­lo­gie-Infra­struk­tu­ren, bie­tet indus­tri­el­les Cyber­si­cher­heits-Know-how und arbei­tet mit Unter­neh­men zusam­men, um die grö­ße­re digi­ta­le Risi­ko­ober­flä­che bei der Inte­gra­ti­on von IIoT-Lösun­gen zu adres­sie­ren.

Das Unter­neh­men selbst pro­fi­tiert eben­falls von der neu­en Busi­ness­platt­form: Der Weg­be­rei­ter der Digi­ta­li­sie­rung ver­wen­det ver­öf­fent­lich­te Daten­sät­ze und Soft­ware-as-a-Ser­vice (SaaS) des Exchan­ge-Part­ners Sen­seye, einem Tech­no­lo­gie­un­ter­neh­men für vor­aus­schau­en­de Instand­hal­tung (UK), in einer sei­ner Smart-Fac­to­ry-Pro­duk­ti­ons­stät­ten, Le Vaudreuil. Eben­so betreibt der Auto­ma­ti­sie­rungs­spe­zia­list Co-Inno­va­ti­on mit dem auf Ener­gie­pro­gno­sen spe­zia­li­sier­ten Unter­neh­men Pre­dic­tive Lay­er ein digi­ta­les Ser­vice­an­ge­bot für den Han­dels­ket­ten­markt in Ita­li­en. Durch sein Netz­werk von Com­mu­nities kann Schnei­der Elec­tric Exchan­ge die geo­gra­phi­sche Reich­wei­te und die Markt­ab­de­ckung sei­ner Part­ner erwei­tern.

Schnei­der Elec­tric Exchan­ge wur­de zunächst im April 2018 im pri­va­ten Beta-Modus ver­öf­fent­licht und wird im Novem­ber dann für eine brei­te­re Kun­den­ba­sis geöff­net. Die Platt­form ist auf star­kes Wachs­tum aus­ge­rich­tet und stärkt bereits heu­te die glo­ba­le Prä­senz in Euro­pa (35 %), im Wirt­schafts­raum Asi­en-Pazi­fik (35 %) und in Ame­ri­ka (20 %).