SIG hat die lang­jäh­ri­ge glo­ba­le Part­ner­schaft mit Nest­lé um einen wei­te­ren wich­ti­gen Wachs­tums­markt erwei­tert: Bra­si­li­en. In einem ers­ten Schritt hat SIG eine Füll­ma­schi­ne zur Abfül­lung der belieb­ten UHT-Milch­pro­duk­te Moli­co und Nin­ho in com­bi­blocMidi-Kar­ton­pa­ckun­gen in den Volu­men 500, 750 und 1.000 ml an Nest­lé Bra­si­li­en gelie­fert.

Wäh­rend in der Ver­gan­gen­heit 1-Liter-Ver­pa­ckun­gen in den Ver­kaufs­re­ga­len aus­reich­ten, sind bei Ver­brau­chern in Bra­si­li­en heu­te Ver­pa­ckungs­for­ma­te und -volu­men gefragt, die mit dazu bei­tra­gen, Lebens­mit­tel­ver­schwen­dung zu ver­rin­gern. Gesun­de Milch­pro­duk­te in Packungs­grö­ßen mit weni­ger als 1.000 ml Inhalt ent­spre­chen zudem den neu­es­ten Ver­brau­cher­trends: Mobi­li­tät, gesun­der Lebens­stil und Indi­vi­dua­li­sie­rung.

Mit den fle­xi­blen und effi­zi­en­ten Lösun­gen von SIG sieht sich Nest­lé Bra­si­li­en für die aktu­el­len Anfor­de­run­gen gut gerüs­tet. Seit Anfang die­ses Jah­res wer­den die belieb­ten UHT-Milch­pro­duk­te von Moli­co und Nin­ho in com­bi­blocMidi ver­packt und ver­mark­tet. Zu die­sem Zweck ist im Nest­lé-Werk in Cara­zin­ho (RS), bes­ser bekannt als Nest­lé Sul, eine SIG-Füll­ma­schi­ne CFA 812 mit einer Kapa­zi­tät von 12.000 Packun­gen pro Stun­de in Betrieb.

94% Gesamtanlageneffektivität

Anto­nie­ta Hilst, Regio­nal Direc­tor SIG South Ame­ri­ca: „Bei ande­ren Sys­te­men wären zwei Füll­ma­schi­nen erfor­der­lich, um unter­schied­li­che Volu­mi­na abzu­fül­len, aber das SIG-Sys­tem macht es mög­lich, drei ver­schie­de­nen Volu­mi­na – 500, 750 und 1.000 ml – auf der­sel­ben Füll­ma­schi­ne abzu­fül­len, mit sehr hoher Effi­zi­enz und einer spie­lend leich­ten Umstel­lung.“

Die SIG-Füll­ma­schi­ne CFA 812 läuft nun mit 94% Gesamt­an­la­gen­ef­fek­ti­vi­tät (Over­all Equip­ment Effec­tiveness, OEE).

Ansel­mo Nasci­men­to, Betriebs­lei­ter bei Nest­lé Sul: „Wir haben unse­re durch­schnitt­li­che Pro­duk­ti­ons­zeit von 58–60 Stun­den gestei­gert und errei­chen jetzt Pro­duk­ti­ons­zy­klen von 72 Stun­den. Die Füll­li­nie von SIG ist ganz her­vor­ra­gend, wenn es um Qua­li­tät und Stan­dards im Bereich Lebens­mit­tel­si­cher­heit und Asep­tik geht. Glei­cher­ma­ßen hat sie eine her­vor­ra­gen­de Gesamt­an­la­gen­ef­fek­ti­vi­tät – sie liegt bei uns bei 94% und hat eine durch­schnitt­li­che Aus­schuss­ra­te von weni­ger als 0,2%.“

Neue Getränkekategorien

Geträn­ke­her­stel­ler müs­sen heu­te mehr denn je die Anfor­de­run­gen der Ver­brau­cher erfül­len und die rich­ti­gen Pro­duk­te in Ver­pa­ckun­gen anbie­ten, die in Bezug auf Funk­tio­na­li­tät und Con­ve­ni­en­ce über­zeu­gen.

SIG arbei­tet bereits seit lan­gem in ver­schie­de­nen Regio­nen der Welt eng mit Nest­lé zusam­men. Die fle­xi­blen Füll­ma­schi­nen des Lösungs­an­bie­ters öff­ne­ten jetzt auch in Bra­si­li­en die Türen für neue Geträn­ke­ka­te­go­ri­en und för­dern Pro­dukt­in­no­va­ti­on und -dif­fe­ren­zie­rung.