Die Lebensmittel- und die Chemieindustrie stellen sehr hohe Anforderungen an ihre Prozesse hinsichtlich Qualität und Sicherheit. Das gilt sowohl für die Produktion wie auch für die Aufarbeitung der entstehenden Abwässer. Die Sicherstellung von reibungslosen Produktionsabläufen in Echtzeit wird durch den Einsatz von geeigneten Prozesssensoren realisiert. Knick stellt mit dem Sensor SE555X/-AMSN eine Lösung zur kombinierten Messung von pH- und Redox-Messwerten für anspruchsvolle Anwendungen vor. Durch die Zusammenfügung von pH- und Redox-Messung in einem Sensor erhalten Anwender Flexibilität. Gleichzeitig ist der Sensor wartungsarm und auch für Inline-Messungen in widrigen Umgebungen geeignet.

Mit dem Sensor SE555X/-AMSN werden der pH-Sensor SE555 und der Redox-Sensor SE565 von Knick in einer Messkette vereint. Durch diese Kombination spart der Anwender Platz in der Produktionsumgebung, da nur noch ein Installationsort benötigt wird. Darüber hinaus wird durch den Sensor die Anzahl an zusätzlicher Ausrüstung – darunter Kabel, Armaturen oder Transmitter – reduziert. Grundlage des kombinierten pH- und Redox-Sensors bildet der pH-Sensor SE555, bei dem eine zusätzliche, seitlich im Glasschaft eingebettete, Platin-Ronde die Messung des Redoxpotentials ermöglicht. Redox-Sensoren werden verwendet, um das Vorhandensein von redoxaktiven Reaktionspartnern nachzuweisen. Platin empfiehlt sich dafür als Elektrodenmaterial, da Edelmetalle nicht selbst in den Redoxprozess eingreifen. Platin zeigt außerdem eine erhöhte Resistenz gegenüber aggressiven Medien, sodass der Sensor auch in herausfordernden Prozessen wie der Chloralkalielektrolyse oder in chemischen Abwässern eingesetzt werden kann.

Flexibler und platzsparender Sensor

Der SE555X/-AMSN wurde für die hohen Anforderungen in der chemischen Industrie, dem Lebensmittelbereich und für hygienische Applikationen entwickelt. Dadurch ergibt sich ein breites Anwendungsfeld. Der Gebrauch des Sensors kann individuell erfolgen: Der Anwender kann sowohl den pH- als auch den Redox-Wert zur Prozessüberwachung und -steuerung nutzen oder aber auch nur einen dieser Messparameter dafür heranziehen.