Schrittmacher für die Digitalisierung

Mit dem Leit­the­ma „Inte­gra­ted Indus­try — Indus­tri­al Intel­li­gence“ fokus­siert die Han­no­ver Mes­se 2019 die digi­ta­le Trans­for­ma­ti­on und das Zusam­men­spiel von Auto­ma­ti­sie­rungs- und Ener­gie­tech­nik, Intra­lo­gis­tik, IT-Platt­for­men sowie künst­li­cher Intel­li­genz.

Pro­xia greift die­ses The­ma mit schlan­ken MES-Kon­zep­ten, bei denen der Mensch im Mit­tel­punkt steht, auf. Denn „Inte­gra­ted Indus­try“ bedeu­tet auch, den Men­schen Schritt für Schritt in die digi­ta­le Fabrik zu inte­grie­ren.

Die „Pil­le“ muss hel­fen. Die wirk­sams­te Pil­le nützt jedoch nichts, wenn man sie nicht schlu­cken kann. So hört man immer wie­der von Pro­jek­ten in der Indus­trie mit sinn­vol­len und inno­va­ti­ven Zie­len. Jedoch schei­tern die­se Pro­jek­te häu­fig am Unver­mö­gen, die­se Pro­jek­te umzu­set­zen.

Die Grün­de hier­für hat Pro­xia ana­ly­siert und Vor­ge­hens­mo­del­le kon­zi­piert, die es Unter­neh­men erlaubt, hoch­in­te­grier­te Sys­te­me wie Pro­xia MES mit ihrer Fer­ti­gung zu ver­schmel­zen und dabei die Res­sour­ce Mit­ar­bei­ter in Ihrem Unter­neh­men zu scho­nen.

Die Digi­ta­li­sie­rung von Pro­zes­sen ist wie eine „Ope­ra­ti­on am offe­nen Her­zen“ einer Pro­duk­ti­on. Unser „Pati­ent“ befin­det sich wäh­rend der „Ope­ra­ti­on“ aber im Dau­er­lauf. Sich die­ser Tat­sa­che stel­lend, hat Pro­xia sei­ne MES-Lösung wei­ter modu­la­ri­siert und unter­stüt­zen­de Vor­ge­hens­mo­del­le für die Sys­tem­ein­füh­rung und für Sys­tem­um­stel­lun­gen erar­bei­tet.

Mes­se-Besu­cher haben die Gele­gen­heit, kon­kre­te Lösungs­an­sät­ze für die Zie­le zu erhal­ten:

  • Pro­zes­se nach­hal­tig opti­mie­ren — schnel­ler und schlan­ker, „lean“ pro­du­zie­ren!
  • Zuneh­mend klei­ne­re Los­grö­ßen mit höhe­rem Indi­vi­dua­li­sie­rungs­grad wirt­schaft­li­cher fer­ti­gen!
  • Ihre Wett­be­werbs­fä­hig­keit im glo­ba­len Markt­um­feld mit Preis- und Tech­no­lo­gie­druck dau­er­haft absi­chern!

Pro­xia auf der Han­no­ver Mes­se 2019: Hal­le 7, Stand A26