Kennzeichnungsgeräte der REINER jetStamp®Familie bieten Unternehmen aus verschiedensten Branchen für fast jede Anforderung die passende technische Lösung. Nun haben die Spezialisten aus Furtwangen im Schwarzwald mit dem jetStamp® 990 ein neues Gerät entwickelt. Es ist der kleinste und kompakteste Inkjet-Drucker. „Der jetStamp® 990 vereint alle Vorteile seiner Vorgängermodelle in einem handlichen Gerät: unter anderem Mobilität und herausragende Abdruckqualität auf unterschiedlichen Oberflächen“, erläutert Gerolf Heldmaier, Director Sales und Marketing. „Darüber hinaus verfügt er über eine Bluetooth-Schnittstelle. So wird der Datentransfer noch einfacher. Außerdem kann das neue Kennzeichnungsgerät mit verschiedenen REINER Tinten arbeiten – ein Gerätewechsel oder ein Zweitgerät sind nicht mehr notwendig.“

Klein, aber oho

Der jetStamp® 990 druckt Datum, Uhrzeit, Texte, Nummern, ein- und zweizeilige Abdrucke. Besonders beliebt ist das Gerät für den Druck von Mindesthaltbarkeitsdaten, Batch- Nummern oder dem Produktionsdatum. Auch in der Postbearbeitung sorgt der handliche Drucker für eine schnelle Bearbeitung.

Absolute Flexibilität bietet er durch seine Speicheroptionen. Bis zu 25 verschiedene Abdruckbilder können im Gerät gespeichert werden. Druckbildvorlagen und Daten können über die neue Bluetooth-Schnittstelle oder per USB aus der mitgelieferten Software PCset, als auch aus Word oder Excel eingespielt werden.

Dank eines neuentwickelten breiten Griffs, kompakter Maße von 101 x 82 x 159 mm (L x B x H) und seines geringen Gewichts von nur 520 g eignet er sich ideal für die Kennzeichnung kleiner Flächen. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Untergrund eben oder gewölbt ist – das Druckbild wird stets in überzeugender Qualität erzeugt. Trotz seiner Kompaktheit gelang es den Spezialisten von REINER, ein gut leserliches LCD-Display zu integrieren. So können das eingestellte Druckbild überprüft und Fehler bei der Kennzeichnung vorab vermieden werden. Zudem zeichnet sich der Inkjet-Drucker durch optimale Integrationsmöglichkeiten aus: Der Einsatz kann mobil am gewünschten Arbeitsplatz oder stationär in die Produktionskette integriert erfolgen.