Der Weg in eine zukunftsfähige Energieversorgung wird auch durch Wasserstoff ermöglicht. Dies umfasst die Wärmeversorgung von Haushalten ebenso wie Anwendungen in Industrie und Gewerbe bis hin zum Verkehr. Um das Medium sicher zu transportieren, bietet Sanha bereits ein zertifiziertes Rohrleitungssystem

Das Essener Unternehmen hat sich seit langem Umwelt- und Klimaschutz auf die Fahnen geschrieben. Daher war es naheliegend, auch Rohrleitungssysteme für den Einsatz von Wasserstoff zu entwickeln

Das Engagement führte dazu, dass bereits 2020 das Rohrleitungssystem Sanha-Press Gas aus Kupfer vom niederländischen Zertifizierungsinstitut Kiwa geprüft und zertifiziert wurde. Es ist damit für den Wasserstofftransport innerhalb von Gebäuden zugelassen. Das umfangreiche Produktprogramm beinhaltet die Dimensionen 15 bis 54 Millimeter. Damit lassen sich Projekte in so gut wie jeder gängigen Größenordnung realisieren

Insbesondere im Industriebereich hat Sanha bereits verschiedene Referenzen rund um komplexe Wasserstoffinstallationen aufzuweisen. Hier sind unter anderem der Einsatz als Schweißgas und die Versorgung von Industrieöfen zu nennen.

Auch in den eigenen deutschen Werken in Berlin und Großharthau wird Wasserstoff für verschiedene Prozesse eingesetzt. Diese Expertise kann der Hersteller ebenfalls in künftige Projekte einbringen