Auf der Fachpack 2022 (27. bis 29. September 2022, Nürnberg) wird Nefab, ein Unternehmen für Industrieverpackungen und Logistikdienstleistungen, komplette Verpackungslösungen vorstellen, die zur Optimierung und Zukunftssicherheit von Lieferketten beitragen können. Mit Fokus auf Ressourceneinsparung in Lieferketten – sowohl finanziell als auch ökologisch – präsentiert Nefab an Stand Nr. 515 in Halle 9 recycelbare thermogeformte Kunststoff- und faserbasierte Produkte sowie digitale Logistiklösungen als Wegbereiter für die Wirtschaft von morgen.

 

„Die Sorge um die natürlichen Ressourcen der Welt war schon immer Teil des Erbes von Nefab. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, eine Reihe von Verpackungs- und Logistiklösungen zu entwickeln, die den Wandel moderner Lieferketten zu mehr Nachhaltigkeit und Umweltfreundlichkeit unterstützen. Um ein Beispiel zu geben, plant Nefab bis 2026 die Einsparung von 10 Millionen CO2-Emissionen in den Lieferketten seiner Kunden“, sagte Oscar Gestblom, EVP People and Brand, Nefab-Gruppe.

 

Digitalisierung spart Kosten

Die Verringerung der Anzahl von Materialien und Ressourcen, die für das Design und den Versand von Verpackungen benötigt werden, ist eine von vielen Möglichkeiten, wie Unternehmen Einsparungen erzielen und gleichzeitig ihren ökologischen Fußabdruck minimieren können. Ein effizienter Weg zur Verringerung des Ressourcenverbrauchs besteht darin, Mehrwegflüsse und Pools miteinander zu verbinden und auf diese Weise die Effizienz um bis zu 65 Prozent zu steigern und damit zur Einsparung von Ressourcen in den Lieferketten beizutragen. Dank eines breiten Portfolios an vernetzten Geräten kann Nefab Verpackungen weltweit in Echtzeit verfolgen, ihre Temperatur, Erschütterung, Feuchtigkeit und mehr messen, um optimale Bedingungen während des Transports zu gewährleisten.

Ein weiteres digitales Tool, das auf der Messe vorgestellt wird, ist GreenCALC, ein Tool zur Lebenszyklusanalyse (LCA), das potenzielle CO2- und Kosteneinsparungen einer Verpackungslösung quantifiziert. GreenCALC betrachtet den gesamten Lebenszyklus eines Materials und berechnet die Umweltauswirkungen für die Produktionsphase der Verpackung, die Transportphase und das Ende der Lebensdauer.

 

Nachhaltigkeit neu definiert

Besucher der Fachpack 2022 können sich auch darüber informieren, wie sie Einsparungen erzielen können, indem sie auf faserbasierte Verpackungen umsteigen, wie zum Beispiel EdgePak Straw, eine vom Deutschen Verpackungspreis 2022 ausgezeichnete Lösung, die Stapelfestigkeit und einfache Handhabung bei einem geringen CO2-Fußabdruck bietet. Es ist vergleichbar stark und feuchtigkeitsbeständig wie Sperrholz und daher eine zuverlässige Lösung nicht nur für leichte, sondern auch für schwere Fracht und kann für den Versand von Produkten in anspruchsvollen Lieferketten auf dem Land-, See- und Luftweg eingesetzt werden. Da es aus landwirtschaftlichen Abfällen hergestellt wird, kann es leicht in bestehende Papierströme recycelt werden und reduziert die Deponiebelastung. Um die Sicherheit der Arbeitsumgebung zu erhöhen, kann EdgePak Straw ohne Nägel oder Werkzeuge gehandhabt und montiert werden.

Für Sendungen, die einen stärkeren Produktschutz während des Transports zu weit entfernten Zielen erfordern, bietet Nefab RePak an. Dabei handelt es sich um eine leichte Sperrholzkiste mit klappbaren Scharnieren, die eine einfache Handhabung, Montage und Wiederverwertung gewährleistet. Perfekt für große Mehrwegströme und mit Stahlkomponenten ausgestattet, um ihre Langlebigkeit und Stärke für mehrere Verwendungen zu verstärken.

 

Dem Wandel verpflichtet

Die Besucher der Fachpack werden auch die Gelegenheit haben, Nefabs neu eingeführtes Angebot an nachhaltigen Kunststoffverpackungen zu entdecken, darunter thermogeformte Schalen und Polsteranwendungen. Beide werden hauptsächlich aus recycelten Kunststoffen und zu 100 Prozent recycelbaren Materialien hergestellt: Daher sind sie eine effiziente Alternative sowohl für Einweg- als auch für Rücklauf- und Kreislaufströme. Die Lösungen eignen sich ideal für automatisierte Linien, die aufgrund der Roboterhandhabung eine präzise Verpackung erfordern, und sind so konstruiert, dass sie einen hohen Schutz bieten und den spezifischen Produktanforderungen und Vorschriften entsprechen.

Diese Produktentwicklungen sind das Ergebnis von zwei wichtigen Übernahmen zwischen 2020 und 2021: Szkaliczki and Partners Plastic Processing (Szkaliczki) und Reflex Packaging  (Reflex). Während Skaliczki Nefabs führende Position in Technologie und Engineering-Fähigkeiten für thermogeformte Schalen sichert, sichert Reflex Nefabs weltweite Führungsposition bei nachhaltigen Polsterlösungen. Durch die Kombination dieser neuen Fähigkeiten mit der globalen Präsenz von Nefab kann das Unternehmen nun Kunden bei der Entsorgung ihrer Verpackungsabfälle und der Schaffung einer wirklich nachhaltigen Lieferkette unterstützen.

 

„Wir können die Thermoformabfälle sammeln und zu Rohmaterial mahlen, das erneut zu derselben oder einer anderen Lösung thermogeformt werden kann. Auf diese Weise können wir CO2-Einsparungen auf bis zu 60 Prozent erhöhen. Mit einer breiten Palette an digitalen und nachhaltigen Verpackungslösungen sind wir innovativ und weisen den Weg in eine nachhaltigere Zukunft”, betont Oscar Gestblom.

 

 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, besuchen Sie Nefabs Stand Nr. 515 in Halle 9 auf der Fachpack 2022 in Nürnberg vom 27. bis 29. September.