Omnis ist das high-end Titra­ti­ons­sys­tem von Metrohm. Es bie­tet die Mög­lich­keit nass­che­mi­sche Ana­ly­sen auf einer uni­ver­sel­len Platt­form zu ver­ei­nen. Die Platt­form kann, wenn erfor­der­lich, wei­ter aus­ge­baut und kun­den­spe­zi­fisch ange­passt wer­den.

Flexibilität um jegliche Herausforderung zu meistern

Omnis gibt Labo­ren die Fle­xi­bi­li­tät jeder­zeit auf auf­tre­ten­de Her­aus­for­de­run­gen zu reagie­ren. Die Platt­form kann jeder­zeit erwei­tert wer­den, um zusätz­li­che Kapa­zi­tät für neue Appli­ka­tio­nen und/oder höhe­ren Pro­ben­durch­satz zu schaf­fen. Dies wird erreicht indem der Platt­form die benö­tig­te Hard­ware, wie z.B. ein wei­te­res Titra­ti­ons­mo­dul, eine Arbeits­sta­ti­on oder sogar ein Pro­ben­wechs­ler, hin­zu­ge­fügt wird

Multitasking für mehr Effizienz

Mit der Mög­lich­keit meh­re­re Auf­ga­ben par­al­lel durch­zu­füh­ren stei­gert Omnis die Effi­zi­enz. Hier ein Bei­spiel: Wäh­rend an einer Arbeits­sta­ti­on die Titra­ti­on einer Pro­be durch­ge­führt wird, wird die nächs­te Pro­be bereits an einer ande­ren Arbeits­sta­ti­on vor­be­rei­tet. Eine drit­te und vier­te Arbeits­sta­ti­on kann dazu ver­wen­det wer­den die sel­be Appli­ka­ti­on wei­ter zu inte­grie­ren oder wei­te­re Appli­ka­tio­nen simul­tan durch­zu­füh­ren.

Einfache Leistungssteigerung

Die Modu­la­ri­tät bie­tet die Mög­lich­keit den Pro­ben­durch­satz durch Auto­ma­ti­on zu erhö­hen. Die Pro­ben­ka­pa­zi­tät kann basie­rend auf dem x‑y-z Sys­tem inkre­men­tell von 50 über 125 auf 175 Pro­ben erhöht wer­den. Die höchs­te Leis­tung wird erreicht, wenn an vier Arbeits­sta­tio­nen simul­tan vier Titra­tio­nen durch­ge­führt wer­den.

Software so einfach wie ein Baukasten

Das Titra­ti­ons­sys­tem lie­fert einen Bau­kas­ten mit dis­kre­ten funk­tio­na­len Schrit­ten, die frei kom­bi­niert und immer wie­der­ver­wen­det wer­den kön­nen. So kön­nen mit kleinst­mög­li­chem Auf­wand kun­den­spe­zi­fi­sche Arbeits­vor­schrif­ten Block-für-Block erstellt wer­den

Antworten auf einen Blick

Anwen­der möch­ten die Kon­zen­tra­tio­nen der Para­me­ter x, y und z Ihrer Pro­ben wis­sen. In der Rea­li­tät bedeu­tet das all­zu oft, Ergeb­nis­se von ver­schie­de­nen Bestim­mun­gen oder von metho­den­spe­zi­fi­schen Daten­ban­ken ein­zu­sam­meln und sie mit beträcht­li­chem Auf­wand zusam­men­zu­stel­len. Mit dem Titra­ti­ons­sys­tem sind durch das Pro­ben­pro­fil alle Ergeb­nis­se mit der Pro­be ver­knüpft und dem Anwen­der auf einen Blick ersicht­lich.

Maximale Transparenz für perfekte Kontrolle

Die Mes­sung einer bestimm­ten Pro­be kann die Anwen­dung meh­re­rer ver­schie­de­ner Metho­den in spe­zi­fi­scher Rei­hen­fol­ge erfor­dern. Wenn gan­ze Pro­ben­se­ri­en ana­ly­siert wer­den, ist es eine Her­aus­for­de­rung den Über­blick zu behal­ten. Mit Omnis kann jeder­zeit das Pro­ben­pro­fil geöff­net wer­den um zu sehen wel­che Pro­ben (und Para­me­ter) bereits ana­ly­siert wur­den und wel­che als nächs­tes kom­men.