Personalisierte Ernährung

Das Bran­chen­netz­werk food­Re­gio e.V. lädt Ent­schei­der aus Lebens­mit­tel­in­dus­trie und Han­del, aus den Berei­chen Inno­va­ti­on, Ent­wick­lung, Ernäh­rung, Gesund­heit und Well­being dazu ein, sich über die aktu­el­len Erkennt­nis­se und das Poten­zi­al der Per­so­na­li­sier­ten Ernäh­rung zu infor­mie­ren. Vor­trä­ge renom­mier­ter Exper­ten aus Ernäh­rungs­me­di­zin, Lebens­mit­tel­wirt­schaft und Trend­for­schung geben Impul­se für die Mit­ge­stal­tung der Ernäh­rungs­zu­kunft.

Die bis­her ange­wand­ten Metho­den der Ernäh­rungs­wis­sen­schaft stellt Prof. Dr. med. Man­fred J. Mül­ler von der Uni­ver­si­tät Kiel in sei­nem Vor­trag in Fra­ge. Er plä­diert für eine neue Qua­li­tät der Ernäh­rungs­for­schung, die von all­ge­mei­nen Ernäh­rungs­emp­feh­lun­gen abrückt und statt­des­sen ganz neue Wege geht.

Ein neu­er Ansatz ist bei­spiels­wei­se die Erfor­schung des Mikro­bi­oms: Wel­che Rol­le unse­re Darm­bak­te­ri­en bei einer gesun­den Ernäh­rung spie­len, erläu­tert Prof. Dr. Kars­ten Kris­ti­an­sen, Mole­ku­lar­bio­lo­ge an der Uni­ver­si­tät Kopen­ha­gen.

Einen Ein­blick in die Indi­vi­dua­li­sier­te Medi­zin gibt Rudi Schmidt, Kon­zern­be­reichs­lei­ter Pre­cisi­on Medi­ci­ne der Askle­pi­os Kli­ni­ken. In sei­nem Vor­trag geht er auf die Grund­la­gen, die Mög­lich­kei­ten und Gren­zen der Per­so­na­li­sier­ten Medi­zin ein – und erklärt, was die Ernäh­rungs­wis­sen­schaft aus die­sen Erkennt­nis­sen ler­nen kann.

Für Prof. Dr. med. Chris­ti­an Sina, Uni­ver­si­tät zu Lübeck, ist Per­so­na­li­sier­te Ernäh­rung kei­ne fer­ne Zukunfts­vi­si­on mehr. Er zeigt auf, wel­che per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten und Infor­ma­tio­nen zu einer indi­vi­du­ell abge­stimm­ten Ernäh­rung bei­tra­gen und wie die­ses Poten­zi­al genutzt wer­den kann.

Dass Per­so­na­li­sier­te Ernäh­rung ein wich­ti­ger und wirt­schafts­star­ker Trend ist, ver­deut­licht Joana Mari­ca­to, Rese­arch Mana­ger bei New Nut­ri­ti­on Busi­ness. In ihrem Vor­trag geht sie auf die Schlüs­sel­fak­to­ren die­ses Trends ein und gibt Anstö­ße, wie die Lebens­mit­tel­in­dus­trie den Anfor­de­run­gen der Ver­brau­cher an maß­ge­schnei­der­te Pro­duk­te und Ser­vices gerecht wer­den kann.

Einen Aus­blick in die Zukunft gibt auch Dr. Jo Goos­sens von shiftN: Er ent­wirft ein Zukunfts­sze­na­rio, in dem die Per­so­na­li­sier­te Ernäh­rung zu mehr Frei­heit und Selbst­be­stim­mung ver­hel­fen könn­te.

Wie die ers­ten Schrit­te zu einer Per­so­na­li­sier­ten Ernäh­rung aus­se­hen, zeigt Domi­nik Burzi­wo­da. Er stellt das Start­Up Per­food mit sei­nem Pro­gramm „Mil­lion­Fri­ends“ vor, das sei­nen Kun­den auf der Basis von per­sön­li­chen Daten, Ernäh­rungs­ge­wohn­hei­ten, Bio­mar­kern und der Ana­ly­se des per­sön­li­chen Mikro­bi­oms indi­vi­du­el­le Ernäh­rungs­emp­feh­lun­gen bie­tet.

Auf die Fra­ge, wie der Lebens­mit­tel­sek­tor die Zukunft der Ernäh­rung mit­ge­stal­ten kann, geht Micha­el Gusko, Geschäfts­füh­rer von Good­Mills Inno­va­ti­on, ein. Die Umset­zung von For­schungs­er­kennt­nis­sen über das Mikro­bi­om in rea­li­sier­ba­re Kon­zep­te bei gleich­zei­ti­ger Auf­klä­rung der Ver­bau­cher ist einer der Aspek­te, die er in sei­nem Vor­trag auf­greift.

Achim Sam, Ernäh­rungs­wis­sen­schaft­ler und Autor, stellt eine Vari­an­te eines sol­chen Ernäh­rungs­kon­zepts vor: Das „Deutschlank“-Ernährungsprogramm ist ein Online-Coa­ching, das auf drei per­sön­li­chen Ernäh­rungs­ty­pen basiert.

Die Mode­ra­ti­on des NEWTRITION X. Inno­va­ti­ons­gip­fels über­nimmt Prof. Dr. med. Yong-Seun Chang-Gusko, Pro­fes­so­rin für Gesund­heits- und Sozi­al­ma­nage­ment an der FOM Ham­burg. Das Rah­men­pro­gramm, bei dem sich Refe­ren­ten und Spon­so­ren mit ihren Tätig­kei­ten an Infor­ma­ti­ons­stän­den prä­sen­tie­ren, bie­tet Gele­gen­heit zum offe­nen Aus­tausch.

Die ein­tä­gi­ge Ver­an­stal­tung fin­det am 12. Sep­tem­ber 2018 von 10.00 — 17.00 Uhr in den media docks in Lübeck statt. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen fin­den Sie auf www.foodregio.de/NEWTRITIONX.