Am 5. Juli wur­de das Opti­ma Logis­tik­zen­trum fei­er­lich ein­ge­weiht. Im Rah­men einer Ein­wei­hungs­fei­er über­gab Hans Büh­ler, geschäfts­füh­ren­der Gesell­schaf­ter der Opti­ma Unter­neh­mens­grup­pe, den Neu­bau an Hei­ko Funk, Geschäfts­füh­rer der Opti­maa mate­ri­als manage­ment GmbH, und die Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­ter der Berei­che Mate­ri­als Manage­ment und Glo­ba­ler Tei­le­ser­vice. In ihren Anspra­chen dank­ten Hans Büh­ler und Hei­ko Funk allen, die zur erfolg­rei­chen Fer­tig­stel­lung in nur zehn Mona­ten bei­getra­gen haben, außer­dem hoben sie die beein­dru­cken­de Leis­tung beim Umzug und dem Go-live her­vor. Rund 20 Mil­lio­nen Euro inves­tier­te Opti­ma in das Pro­jekt im Schwä­bisch Hal­ler Gewer­be­ge­biet Sol­park.

In Rekord­zeit haben alle Betei­lig­ten von Opti­ma und die beauf­trag­ten Part­ner eines der größ­ten Pro­jek­te in der Opti­ma Geschich­te abge­schlos­sen – das neue Logis­tik­zen­trum. Seit Anfang März ist der Neu­bau samt neu­er Infra­struk­tur und moderns­ter IT-Tech­no­lo­gie bereits voll­stän­dig in Betrieb, daher war es nun an der Zeit, das Gebäu­de ganz offi­zi­ell ein­zu­wei­hen.

Gewappnet für künftige Herausforderungen

Hans Büh­ler begrüß­te die Anwe­sen­den und erklär­te die Hin­ter­grün­de zur Ent­schei­dung für das Logis­tik­zen­trum am Stand­ort Sol­park: „Es gab meh­re­re Alter­na­ti­ven. Schließ­lich haben des Kampf­mit­tel­be­sei­ti­gungs­diens­tes durch­ge­führt wer­den. Auch der Win­ter­ein­bruch, der den Ein­bau der Boden­plat­te ver­hin­der­te, und das Brand­schutz­kon­zept erfor­der­ten viel Fle­xi­bi­li­tät in der Pla­nung und Steue­rung. Im Anschluss an die Aus­füh­run­gen über­gab Hans Büh­ler Hei­ko Funk den sym­bo­li­schen Schlüs­sel und wünsch­te dem Gebäu­de, sowie allen die dar­in arbei­ten, eine gute Zukunft.