Trends und inno­va­ti­ve Aus­stat­tung in der Labor­tech­nik ken­nen­zu­ler­nen, ist das eine. Wer will, kann die Lab­vo­lu­ti­on 2019 aber auch dazu nut­zen, um in Work­shops und Semi­na­ren das eige­ne Wis­sen zu erwei­tern. Die Glä­ser­ne Labor Aka­de­mie (GLA) aus Ber­lin wird jetzt erst­mals an zwei Mes­se­ta­gen die Lab­vo­lu­ti­on mit ihrem Pro­gramm berei­chern. „Wir freu­en uns sehr über die Part­ner­schaft mit der Glä­ser­nen Labor Aka­de­mie“, sagt Bernd Heinold, Pro­jekt­lei­ter Lab­vo­lu­ti­on im Team der Deut­schen Mes­se AG. „Die Teil­neh­mer brin­gen sich auf den neu­es­ten Stand und bekom­men Bran­chen­ein­bli­cke aus ers­ter Hand. Davor und danach geht es in die Hal­le zu den Aus­stel­lern – so pro­fi­tie­ren alle Sei­ten.“

Am Mitt­woch, 22. Mai, steht das „Labor 4.0 für Tech­ni­sche Ange­stell­te in den Life Sci­en­ces“ mit den The­men Ein­stieg in das auto­ma­ti­sier­te Liquid Hand­ling, Digi­ta­les Labor­buch und CRISPR/Cas für Ein­stei­ger auf der Agen­da. Ziel­grup­pe sind Tech­ni­sche Ange­stell­te und Labo­ran­ten in den Life Sci­en­ces, die für das Absol­vie­ren des Work­shops auch GLA-Zer­ti­fi­ka­te aus­ge­stellt bekom­men. An PhD-Stu­den­ten und Post-Docs rich­tet sich der Part „Young Life Sci­en­tists – Busi­ness Ori­en­ta­ti­on” am Don­ners­tag, 23. Mai. Dort geht es um fun­dier­te Bera­tung zur beruf­li­chen Ori­en­tie­rung von Jung­wis­sen­schaft­lern aus der For­schung in Rich­tung der Bio­tech- und Phar­ma­in­dus­trie. Auch dar­über hin­aus wird es am Mes­se­don­ners­tag auf der Lab­vo­lu­ti­on noch wei­te­re Ange­bo­te zu den The­men Beruf und Wei­ter­bil­dung geben, etwa im Bio­tech­ni­ca Forum.

Die Refe­ren­ten des GLA sind renom­mier­te Exper­ten aus den For­schungs­ein­rich­tun­gen und Unter­neh­men des Wis­sen­schaft­s­cam­pus Ber­lin-Buch, aus den Hoch­schu­len Ber­lins, der Phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie, aus Bio­tech-Unter­neh­men, aus CROs und aus füh­ren­den For­schungs­in­sti­tu­ten Deutsch­lands.

Seit mehr als 15 Jah­ren bie­tet die GLA berufs­be­glei­ten­de Qua­li­fi­ka­ti­on mit Semi­na­ren, Work­shops und Labor­prak­ti­ka für Natur­wis­sen­schaft­ler und Tech­ni­sche Ange­stell­te der Life Sci­en­ces an. Die GLA ist auf dem Cam­pus Ber­lin-Buch ansäs­sig und befin­det sich damit in direk­tem Umfeld von rund 45 inno­va­ti­ven Bio­tech­no­lo­gie- und Medi­zin­tech­nik­un­ter­neh­men und renom­mier­ten For­schungs­ein­rich­tun­gen wie dem Max­­Del­brück-Cen­trum für Mole­ku­la­re Medi­zin in der Helmholtz­Gemeinschaft (MDC) und dem Leib­niz-For­schungs­in­sti­tut für Mole­ku­la­re Phar­ma­ko­lo­gie (FMP).