Mit dem Dyna­so­nics UHC100 erwei­tert Bad­ger Meter das Ange­botsport­fo­lio um einen Inli­ne Wär­me­men­gen­zäh­ler mit Ultra­schall­tech­no­lo­gie, der für die Mes­sung von Heiz- und Kühl­ener­gie ent­wi­ckelt wur­de. Er kann in Wohn­häu­sern oder Gebäu­den ver­wen­det wer­den, deren Räu­me mit Heiz-/Kühl­me­di­en (Was­ser- oder Gly­kol­lö­sung) beheizt bzw. kli­ma­ti­siert wer­den.

Der Btu-Zäh­ler ist in den Nenn­wei­ten DN15 bis DN100 mit Schutz­art IP65/67/68 erhält­lich. Für die Grö­ßen DN15 bis DN50 ist kei­ne Ein­lauf­stre­cke erfor­der­lich. Der Zäh­ler deckt einen Mess­be­reich von 0,6 bis 60 m³/h und einen Tem­pe­ra­tur­be­reich von 0°C bis +130°C bei PN16/25 bar ab.

Der Zäh­ler kann fle­xi­bel mit ver­schie­de­nen Para­me­tern und Funk­tio­nen kon­fi­gu­riert wer­den. Er bie­tet zwei Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mo­dul-Optio­nen (RF/M‑Bus, M‑Bus/M‑Bus, LoRa/MBus, etc.). Als Kom­mu­ni­ka­ti­ons­schnitt­stel­len sind W‑Mbus 868 MHz, M‑Bus, Mod­Bus, BAC­net, Mini­Bus und LoRa ver­füg­bar.

Die Daten­aus­wer­tung kann auf stünd­lich, täg­lich und monat­lich ein­ge­stellt wer­den. Die Daten kön­nen zeit­ge­nau in Ener­gie, Kühl­ener­gie, Abrech­nungs­en­er­gie, Flüs­sig­keits­vo­lu­men und maxi­ma­lem Wär­me­leis­tungs­wert für Heizen/Kühlen erfasst wer­den.

Der Impuls­aus­gang kann für Ener­gie oder für die Was­ser­men­ge kon­fi­gu­riert wer­den. Der Benut­zer kann zwi­schen Bat­te­rie oder exter­ner Ver­sor­gung wäh­len. Die Bat­te­riel­ebens­dau­er beträgt 15 Jah­re.
Der Btu-Zäh­ler Dyna­so­nics UHC100 ist MID, EN 1434 und 2014/32/EC zuge­las­sen.