Die Watson-Marlow GmbH, die deutsche Tochtergesellschaft der Watson-Marlow Fluid Technology Group hat Anfang des Jahres neue Räumlichkeiten in Rommerskirchen (Kreis Neuss) bezogen. Die neuen Büros des Systemherstellers von Pumpen und Fluid-Path-Lösungen bieten auf knapp 600 Quadratmetern ausreichend Platz für das deutsche Watson-Marlow-Vertriebsteam sowie Schulungsräume und eine Reparatur- und Servicewerkstatt.

Der Umzug war aufgrund der räumlichen Engpässe in dem alten Büro notwendig geworden, berichtet Hans-Peter Jacob, Geschäftsführer des Unternehmens: „Durch den stetigen Umsatz- und Mitarbeiterzuwachs der vergangenen Jahre bedingt durch organisches Wachstum sowie die Erweiterung unseres Produktangebotes waren wir auf der Suche nach einer dauerhaften Lösung für unser Vertriebs- und Technik-Team. Dabei stand für uns außer Frage, dem Standort Rommerskirchen, an dem wir bereits 1995 unsere erste Niederlassung in Deutschland eröffnet haben, die Treue zu halten.“ Neben dem Vertriebsbüro in Rommerskirchen verfügt das Unternehmen in Deutschland außerdem über einen Produktionsstandort in Ilsfeld in der Nähe von Heilbronn.

Mit knapp 600 Quadratmetern auf zwei Etagen bietet das neue Büro ausreichend Kapazität für das Vertriebsteam sowie darüber hinaus genügend Platz für Schulungsräume und eine Reparatur- und Servicewerkstatt.

Neben dem Standort wurde bei der Auswahl des neuen Vertriebsbüros ein besonderer Wert auf Nachhaltigkeit gelegt: Das neue Passivhaus-Gebäude erfüllt nicht nur die höchsten Standards hinsichtlich Energieeffizienz, sondern auch über einen besonders geringen Primärenergiebedarf. Der Großteil der benötigten Energie wird durch eine Luft-Wärmepumpe sowie eine Solaranlage erzeugt.